Piaggio Beverly...ich brauche eure Hilfe Leute

  • Hallo,ich brauche jemand der sich gut mit der Kupplung und Vario auskennt.
    Zur Geschichte,ich habe mir alles besorgt um eine Vollwertige Wartung zu machen. Ich zähle mal auf...Zündkerze (verbaut) , Kühlflüssigkeit (kommt als letztes dran) , Motoröl,Filter für Öl und Luft alees drin.Varriorollen,Gleitschuhe,Riemen,Führungsrolle (verbaut).
    So,jetzt kommt es. Ich wollte heute meine Vario machen,also Rollen und Riemen.Dazu muß ja die Kupplung runter.Genau das geht nicht.Alles frei gelegt und da sollte die Kupplungsglocke einfach ab zu ziehen sein,ODER? Bei meiner Pia aber nicht.Ich glaube nicht an irgend ein Trick.Ich hab mir detailzeichnungen angesehen und kann nix erkennen. Es ist eine Verzahnung und da sollte die Glocke abziehbar sein.
    Was mich auch stört,man kann die gesamte Kupplung etwa 8-10 mm rein/raus ziehen und hoch/runter auch ein paar mm bewegen.Hab mich schon damit abgefunden das das Lager im Getriebe hin ist,aber die Kupplung muß runter.
    Wer kann mir ganaueres Sagen und helfen? :nw: Danke im Vorraus


    Andreas


    Ach ja,der Vergaser wurde zerlegt Ultraschalbad behandelt und wieder zusammen gesetzt und eingebaut.Mit einen herkömmlichen Chinavergaser hat er wenig gemein. Er paßt auch nicht in die kleinen US-Bäder für Uhren und Schmuck,also Matscherei angesagt.

    Einmal editiert, zuletzt von wolffi ()

  • Hallo,
    na ja. Wenn 125ccm nun mit 10kW jubilieren anstelle 6kW beim Chinaknaller .....
    Dann braucht es mehr als 2 Ventile und Drehzahl ?
    Also wird das alles etwas solider gebaut sein ?


    G.g. must Du einen Abzieher bemühen.
    Allerdings riskierst Du das "Verziehen" der Glocke.


    Halt Risiko.


    Kommt die Vario nicht ohne die Kupplung runter ?


    Gruß
    Mc Stender



    Ps.: Manchmal reichen schon "Streicheleinheiten" mit dem Gummihammer.

  • Danke.Meinst du das es so ist?
    Wenn alle Strenge Reisen kommt die Flex zum Einsatz und dann muß eben eine neue Kupplung und Welle rann,sind gleich mal 250€...

  • Moin Moin!
    Versuch es mal mit dem Gummihammer und dann etwas WD 40 .
    Vielleicht geht es da mit sonst auf die Welle mal etwas Eisspray .
    Und etwas wärme hilt auch manch mal leicht mal mit dem Heisluftpfön dabei.
    Grüße Olaf

  • Olaf...außer Heißluft und Eisspray hab ich alles möglich probiert,sogar mit dicken Schraubendreher als Hebel.Keine Chance.
    Ich werde wohl nächste Woche in meine SHW fahren,die haben eigentlich alle Hilfsmittel da.
    Es ärgert einen nur,weil ,man ist ja eigentlich nicht zu dumm dafür,aber auf der Straße sind da Grenzen, und totalen Murks....dazu ist die Beverly zu schade.
    Aber danke für den Hinweis,wird auf alle Fälle besorgt,danke dir.


    Andreas

  • Das gleiche problem hatte ich beim minarelli 2 Takt....
    WD40 und " Leichte Denkanstösse" mit dem bakelit-hammer haben geholfen.
    Da war Rost auf der verzahnung und Welle
    Achtung!!! Danach unbedingt die lager im Wandler prüfen weil die über den Rost geprügelt werden und der Dreck dann im lagerfett sitzt.
    Lg Mike

  • Naja ,ich kann die Glocke etwa 5 mm in Längsrichtung bewegen,das ist das was mich irretiert.Ich vermute das die Glocke auf der Wellenverzahnung gefressen hat,die Muß runter,egal wie.
    Ich hoffte das es irgend wie Einfach geht....wohl nicht.


    Andreas

  • Hinterrad blockieren ( Bremse stramm stellen) und mit viel WD40 RUNTERDREHEN.


    Auf keinenfall mit abzieher runterziehen..

  • Auf keinenfall mit abzieher runterziehen..

    Na ja.
    Ist die letzte Methode.
    Zumeist ist die "Glocke" dann Reif für die Schrottkiste.
    Aber besser die "Glocke" als der komplette Roller ?


    Denn bisher hat es dann einmal geknackt und der Sch. war außeinander.


    Nur einmal hat die Welle nachgegeben. Aber außeinander war es. :wal:


    Gruß
    Mc Stender

  • Dieses Thema enthält 28 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.