Motor stottert und fährt nur noch max. 20 kmh

  • Sooo Hallo zusammen,

    Wir man schon im Titel sieht hab ich grosse Probleme mit meinem Roller(Shenke gy 02). Ich besass ihn lediglich 20min, bis mir dann direkt mal der Kicker abbrach. Danach sprang er noch über den Estarter an , nach ein paar Stunden jedoch gar nicht mehr (Kicker war dann ganz draussen. Soweit so gut. Hab mir neuen Variokasten usw bestellt und vor allem die Batterie geladen, und zack, der Roller sprang an! Nach kurzem Fahren bemerkte ich jedoch schnell , das der Roller Max. 15-20 kmh läuft.....:-( Der Motor scheint nach vorne marschieren zu wollen und es fühlt sich wie ein "Hüpfen" an , jedoch blockiert es irgendwo....Vergaser oder luffi halte ich für unwahrscheinlich, ich denke das hängt igendwie mit dem Kicker zusammen , der bis jetzt durch die kaputte Feder noch nicht wieder eingebaut ist! Wer mir helfen kann bitte schreiben!!! Ich wäre euch unendlich dankbar!

    Viele Grüsse und einen schönen Schrauberabend :D:thumbsup:

  • Hallo,

    bitte den Kicker streichen.

    Aber, was sagt das Papier ?

    25km/h oder 45km/h ?

    15-20km/h ist sozusagen der 1. Gang. Dann bekommt die Vario ihren "Auftritt".

    So wird der Motor in der Drehzahlgrenze "Heulen" und es geht nicht recht voran.

    Ein paar Info´s wären auch net schlecht.

    Baujahr, KM oder das Forums - Profil ausfüllen ?


    Gruß

    Mc Stender



    Ps.: Zu den 4 Taktern verschoben.

  • schon mal danke für die schnelle Antwort! Sorry , muss mich erst noch ein wenig zurecht finden! Roller hat ca. 3800km, Bj. 2014 und er besitzt 45kmh Papiere!

    Viele Grüsse


    Mod Edit.

    Beiträge zusammengeführt. Du kannst 4 Std. deinen Beitrag bearbeiten = ändern.


    Und wie gesagt , vor dem Ausbruch des Kickers lief der Roller einwandfrei und ohne Probleme, deshalb mein Stutzen zu dem Kicker! :D

  • Hallo,

    da wäre Lesestoff.

    Hexenwerk. Vario, Wandler und Kupplung


    Ich denke, Du solltest mal die Vario öffnen + nachschauen.

    Gewichte, Gleitstücke und den Riemen gleich Wechseln.

    Dann ist wieder 4-5k km Ruhe. mit der Vario. :)

    Besser vorher den Riemen wechseln, als nachher (wenn der Riemen sich zerlegt hat) die Überreste rauszupulen.


    5,5gr. Gewichte seinen angeraten. 6,5gr. sind Serie.


    Gruß

    Mc Stender

  • Hallo Lukas.rat :)


    Es könnte auch sein das ein PicUp im Variodeckel hinten über der Kupplungsglocke verbaut ist und den kannste wenn einer Verbaut ist ganz leicht vom CDI trennen und dann könnte es sein das der Roller wieder gut läuft,jedoch dann keine 45 sondern etwas mehr so ca.60.....^^

  • So ich melde mich wieder zurück !

    Hab jetzt nach langem Kampf Keilriemen, Gleitstücke, Zahnrad und Gewichte usw gewechselt. Leider gleiches Problem wie vorher. Roller springt nur sehr widerwillig an, riecht stark nach Sprit und während des Startens rappelt es irgendwo unten, wie wenn man auf eine Stimmgabel oder Glocke schlägt.....so hört es sich an. Irgendwer Ideen ? Bin echt ratlos ! :-(

  • Das mit der "Stimmgabel oder Glocke" wird wohl wirklich die Kupplungsglocke (und die restlichen Teile drunter) sein. Also Kupplungs- und Wandlerseite demontieren. :schra::denk::schra: Anlasserfreilauf ok. ?

    Es riecht nach Sprit ? Funke ??? Luftzufuhr, Unterdruck ? Wird das Gemisch vom Vergaser weitergeleitet ? "Ersäuft" der Vergaser ? Schwimmer, -ventil ? :schra:

    Gruß, Uwe. :pop:

    ...eine Drossel ist ein Singvogel und gehört in die Natur...nicht in den Roller !!!  :stink:

  • Hallo,

    dein "Klingeln" ist der Anlasserfreilauf auf dem Zahnkranz der Vario.

    Etwas wärmefestes Fett kann nicht schaden ?

    Auch an die Achse / Lager vom Freilauf. Etwas. Wenig ist da mehr.


    Ansonste prüfe den Sprithahn. Benzin-Schlauch vom Vergaser abziehen.

    Läuft Sprit (mehr als einige Tropfen), neuer Sprithahn.


    Ansonsten prüfe die Leerlauf-Gemisch-Schraube. Ca. 2,5Umdrehungen raus.

    Wenn das past und immer noch der Motor "absäuft", ist der Schwimmer dran.

    Also Vergaser raus und nachschauen. Warum der Sprit nicht aufhört zu laufen.


    Zumeist "Dreck", der das schließen vom Ventil verhindert.


    Kurzes Stück Schlauch und anstelle Benzin mit Lungen Luft testen.

    Normal / Senkrecht, Luft muß durch. Auf dem Kopf muß dicht sein (Sprit fliest nicht mehr).


    Gruß

    Mc Stender



    Ps.: By the way. Ist der Vergaser draußen, gleich den Deckel abnehmen und nach der Membrane schauen.

    VORSICHT Feder drunter. Die Membrane ist "Lichtdicht" ?



    Edit.: Vor kurzem Falschluft beseitigt ? Der Ansaugkrümmer, Isolator und die O-Ringe geprüft ?

    Etwas Kupferpaste schadet den O-Ringen nicht.

    Die Ventile hattest Du geprüft ? Stramme 0,1mm Ein/Auslass kalt.

    Dann Warnlaufen lassen und den Vergaser (Richtig) einstellen.

  • Dieses Thema enthält 90 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.