Startproblem/Vergaserproblem?

  • Heyho nochmal liebe Bastler des Forums,






    Erstmal kurz noch zu der Vorgeschichte: Habe mir, wie schon
    in der Vorstellung erwähnt, vor kurzem aus Lust und Laune nen günstigen 50ccm-4takt-China-Roller
    gekauft. Typ: Jinan Qingqi Capriolo 50 (ist ähnlich aufgebaut wie die anderen 50ccm-4takter Rex450 etc.). Offiziell eigentlich noch als
    25kmh-Mofa eingetragen, fährt aber so 40 rum (die Vorbesitzer haben das Kabel für
    den Drehzahlbegrenzer bei der CDI durchtrennt?), das ist aber eine andere
    Geschichte.


    Jedenfalls bin ich nach dem Kauf ca. eine halbe bis dreiviertel Stunde nach Hause gefahren und habe den Roller abgestellt. Am nächsten Tag habe ich ihn schon nicht mehr anbekommen, weshalb ich ca. 3-4 Wochen schon immer wenn ich Zeit hatte an dem Roller rumgebastelt habe. War gar nicht so einfach, weil ich keine Garage oder sonst was habe und dementsprechend also Wetterabhängig bin und oft im Dunkeln arbeiten musste.




    Jedenfalls habe ich es inzwischen geschafft den Vergaser auszubauen und zu reinigen (schaute gar nicht so schlecht aus das Teil meiner Meinung nach), am Gemisch etwas rumzudrehen und als er dann mal gelaufen war endlich das Öl zu wechseln. Vor allem das Öl war kritisch, da er fast nichts mehr drin hatte. Außerdem ist die untere Ablassschraube so fest zugedreht, dass ich vergeblich versucht habe diese zu öffnen, der Kopf davon ist jetzt schon ganz verschlissen… Zum Glück hat es mit der linksseitig versetzten Ölablassschraube dennoch funktioniert. Außerdem konnte ich noch die Glühbirne vorne wechseln, da nur noch das Fernlicht funktionierte.



    Also grundsätzlich fährt der Roller jetzt, aber noch nicht wirklich zufriedenstellend. Einige Sachen die gemacht werden müssten sind: Seitenspiegel tauschen (hab den linken bei der ersten Fahrt abgebrochen als ich ihn verstellen wollte:thumbup:), Hauptständer tauschen (linkes Bein ist abgebrochen gewesen), Ventilspiel einstellen, Tachoglas tauschen (+Tachobeleuchtung einbauen, man sieht im Dunkeln nichts auf dem Tacho!), sowie irgendwann noch die eigentliche Variomatik-Anschlagsdrossel ausbauen, wofür mir allerdings derzeit noch der Schlagschrauber fehlt…




    Zu meinem derzeitigen Problem: Der Roller startet seit ich den Vergaser gereinigt hatte eigentlich jedes Mal. Allerdings kann es da morgens schon vorkommen, dass er teilweiße bis zu anderthalb Minuten am orgeln ist. Währenddessen hört man schon, dass es Zündungen gibt im Motor, aber immer nur 1 oder 2 Zündungen nacheinander sodass der Motor nicht ganz anspringt. Sobald er dann einmal an war springt er danach sofort an. Habe davon eine mp3-Audioaufnahme gemacht und in einer Zip-Datei in den Anhang gepackt zum Anhören. Weiß nicht genau woran es liegt, schätze am ehesten Mal am Vergaser oder so…? Da weiß ich aber auch nicht so richtig, wie ich den einstellen soll. Mein Roller hat da nen ganz komischen Leerlauf. Mal geht er fast aus und ich muss ein bisschen Gas geben, mal dreht er im Stand fast so hoch, dass die Kupplung schon schleift…?









    Vielleicht hat jemand seine Gedanken dazu und/oder kann mir
    etwas auf die Sprünge helfen. Würde mich freuen von euch zu hören :)




    Gruß J.P.R.



  • Sorry, irgendwas ist da mit der Schrift schiefgelaufen...?


    Baujahr des Rollers: 2005/2006 so rum
    Kilometerstand: Sagt so 7300km

    Zum Ventile nachstellen bin ich bisher noch nicht gekommen, aus Zeitgründen...

    Gruß
    J.P.R.

  • Die Batterie scheint ja noch gut zu sein (laut MP3-Datei). Zündungsseitig alles mal durchchecken: ZK...Kabel (eventuell kürzen, falls die "Kabelseele" nicht mehr bis zum Ende reicht)...Zündspule...Kerzenstecker. Wie schaut die Kerze nach den Startversuchen aus ? Kerzenstecker auch mal tauschen.

    Irgendetwas fehlt dem Kleinen: Luft/Sprit/Kompression/Funke. Vergaser hast Du schon mal reingeschaut, Frage: stand der Roller länger mit Sprit im Tank ? Wurde der Sprit entleert und der Tank gesäubert, genau wie der Filter und der Benzinhahn ? Alle Düsen ausgebaut und gereinigt ? Schließt der Schwimmer richtig ? Ist der Funke stark genug ? Luftseitig alles dicht ? Filter sauber ? :denk: Ventile müßten natürlich auch geprüft und eingestellt werden !

    Gruß, Uwe. :pop:

    ...mach, bei Gelegenheit mal`n Foto vom Tacho. 8o

    Schlagschrauber: https://www.ebay.de/itm/12V-Sc…ksid=p2060353.m2749.l2649

    Edit: Nimm Dir mal nen 2. Mann/Frau und sprüh, beim Starten, etwas Bremsenreiniger/Startpilot in den Luftansaugtrakt (Schlauch am Luftfilterkasten lösen) und dann fahr mal ne ordentliche Runde ! :thumbup:

    ...eine Drossel ist ein Singvogel und gehört in die Natur...nicht in den Roller !!! :stink:

    3 Mal editiert, zuletzt von stonie ()

  • ...genug gehört, 2 Sachen liegen im Argen. 1. Ventile einstellen und 2. Vergaser reinigen,aber richtig mit Ultraschallbad (nix mit Bremsenreiniger)

    Ich nehme immer Liqui Moly Benzinzusatz SPEED. Da werden die Düsen eingelegt mehrere Stunden und dann sieht alles aus wie neu.

    Den Vergaser nur mit geeigneten Werkzeug bearbeiten.

    So. Das Einstellen ist recht einfach finde ich. Die Gemischschraube 2.5 Umdrehungen raus drehen und die Drosselklappe einen Luftspalt öffnen (Mit Standgasschraube). Die Zündkerze muß bläulich funken. Dann wird er anspringen.

    Wenn der Motor kalt ist,ist die Drehzahl etwa 2200 U/min. Wenn er warm ist etwa 1500-1700 U/min. Wenn er warm ist dreht das Hinterrad ganz langsam mit,man kann es ohne Probleme mit der Hand fest halten.

    ALSO MERKE,das Hinterrad dreht leicht mit wenn er warm ist.

    Dann wird die Gemischschraube im 1/4 Umdrehung langsam rein gedreht,dreht er höher langsam weiter-bis er die höchste Drehzahl hat (kann schon mal 3000 U/min. haben).Dann wird mit der Drosselklappenschraube (Standgas) reduziert bis das Hinterrad fast stehen bleibt.

    Wenn du das gelöst hast-Glückwunsch...dann von den SPEED Benzinzusatz einen Becher voll (ist im Deckel integriert) dem Benzin zu gegeben.

    Damit bleibt das gesamte System sauber. Übrigens,das SPEED ist 1 Liter,hält also für etwa 400 Liter Benzin (SEEEEHR LANGE).


    Andreas

  • moin,


    bevor Du das ganze komplizierte Zeugs angehst, mal die Basics: Ventile einstellen. Punkt. Das sind Mimosen, die wollen es passend haben. E/A jeweils stramme 0,1mm, 4er Maul oder Vierkant zum Einstellen, 9er Maul zum Kontern.


    Dann sehen wir weiter. Macht bei der aktuellen Jahreszeit im Freien natürlich keinen Spaß, wird aber zur Lösung der Problems beitragen.


    viel Erfolg,

    Christian


    p.s. Andreas war schneller :)

  • Danke schonmal für die Tipps.

    Werde jetzt über Weihnachten erst mal nicht zum Schrauben kommen, aber danach kann ich mich wieder an die Sache setzen. Zu erst mal die Ventil-Einstellungen, dann später den Vergaser nochmal richtig. War bisher nicht so recht möglich, da mein Hauptständer ja kaputt ist und ich schlecht den Motor hochdrehen lassen kann alleine wenn das Rad noch auf dem Boden steht... ^^


    Gegebenenfalls schau ich mir auch die Zündkerze nochmals genauer an und prüfe auch da den Spalt mit der Fühlerlehre.


    stonie : Habe noch ein Bild vom Tacho eingefügt :)


    Habe in einem recht ausführlichen deutschen werkstatthandbuch zur Rex RS450 öfters das Stichwort "Zündgeber/Zündgebereinheit/Pickup einstellen" gelesen. Der soll irgendwo überhalb der Lichtmaschine sitzen und der Abstand soll auf 0.5mm eingestellt werden. Hat da jemand Erfahrungen gemacht, dass sowas wichtig ist und öfters gemacht/nachgeprüft werden sollte?

    Gruß
    J.P.R.

    • Offizieller Beitrag

    Ich sag mal so: natürlich ist es nicht ganz unwichtig, dass der Abstand passt.. Ist der zu groß, gibt`s auch kein richtiges Signal, zu klein, bzw. gar kein Abstand.. halt mal den Finger in den Lüfter..


    Dafür musst aber nur den Deckel von der Lima abnehmen, so dass das Polrad sichtbar wird. oben sollte dann auch der Pickup/Sensor zu sehen sein.

    Ist mit einer M6er Schraube befestigt. (zum einstellen leicht lockern). Am Polrad ist (wie soll ich sagen..) eine "Erhöhung", quasi das Gegenstück zum Sensor.. Hindrehen und Abstand checken, oder einstellen und gut is, sofern nix fehlerhaft ist..


    BTW. Meine Tachoscheibe hat auch so ausgesehen.. Ne neue kostet nicht viel und es macht echt Spass, wenn man sieht wie schnell man grad fährt..:thumbup:

  • Jingbing
    Ja, dann könnte ich den Pickup auch mal relativ einfach anschauen. Das neue Tachoglas gibts von meiner Schwester als Weihnachtsgeschenk :)

    Bloß im Dunkeln sieht man glaub trotzdem nichts... Müsste mal ne Birne oder LED rein, die an den Draht vom Standlicht angeschlossen wird oder so. (ist da standardmäßig kein Licht!? Macht doch keinen Sinn oder?)

  • Dieses Thema enthält 35 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.