Klemmt da was?

  • Hallo Leute,


    ich habe einen defekten Bastlerroller geschenkt bekommen und versuche diesen wieder zum laufen zu bekommen.

    Es ist ein YIYING YY50QT-6 50ccm 4-Takter.


    Wenn ich den Roller per Anlasser versuche zu starten, klingt das sehr gequält. Also er läuft an und wird dann wie ausgebremst.
    Da habe ich den Vario-Deckel abgenommen und die Kurbelwelle mal von hand mit der Ratsche gedreht. Zwei Umdrehungen gehen leicht und dann ist ein schwergängiger Punkt, sobald dieser überwunden ist geht es wieder zwei Umdrehungen leicht. Ohne Zündkerze lässt sich der Motor durchgängig leicht drehen. Die Zündkerze ist nach Herstellerangaben eine C7HSA. Die Batterie kann es nicht sein, habe es auch mit einer Autobatterie versucht.

    Leider kann ich den Kickstarter nicht versuchen da die Zähne an der Kickstarterwelle abgenutzt sind.


    Hat jemand vielleicht schonmal was ähnliches gehabt oder hat jemand eine Idee was es sein könnte.


    Ich danke euch im Voraus.


    Viele Grüße

  • bei jeder 2. Umdrehung wird verdichtet

    So funktioniert der Viertakter.


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Viertaktmotor


    Die Ventileinstellung solltest du prüfen, Anleitung hier


    Ventileinstellung (Videoclip)


    Grüße

    Hugo67

  • Motormässig schließe ich mich Hugo67 an.


    Es kann sein, dass Deine Batterie schwächelt, oder der Anlasser, bzw. Freilauf schwergängig ist. Mal ausbauen und gangbar machen..

    Wer anderen eine Grube gräbt, der braucht ein Grubengrabgerät.. :stink:


    Ein Handwerker baute die Arche Noah.. Viele Ingeneure bauten die Titanic :*


  • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ventileinstellung prüfe ich morgen, wenn das OK ist prüfe ich mal den Anlasser bzw. wechsel den mal aus. Wenn es neuigkeiten gibt berichte ich hier.

  • Deine Frage war doch eigentlich ob das normal ist,oder? Ja,das muß so.Wenn nicht hättest du von einen Motorschaden ausgehen können.


    Andreas

  • Hallo Leute,


    habe heute einen neuen Anlasser versucht, habe damit jedoch das gleiche Ergebnis. Den Motor habe ich auch mal genauer beäugt, da ist alles bestens. Kolben und Zylinder sehen für die 10000km sehr gut aus. Ventielspiel und Steuerzeiten passen auch. Ventile öffnen und schließen auch gut.


    Der Anlasserfreilauf mach auf den ersten Blick auch einen guten eindruck, aber ich nehme das Teil mal genauer unter die Lupe.


    Der Anlasser schafft es einfach nicht den Motor vernünftig anzutreiben, das kling sehr gequält. Er bleibt beim Verdichten fast kurz stehen. Hier mal ein Link zu einer Audiodatei vom Anlasser wie er versucht dem Motor zu drehen hier Klicken. Ohne Zündkerze, schafft es der Anlasser locker. Da fehlt da auch der Widerstand von der Kompression. Aber dadurch denke ich das im / am Motor nichts klemmt.


    Ich habe auch überlegt ob es irgendwo an der Verkabelung liegen kann, das nicht genug Strom am Anlasser ankommt. Das werde ich dann auch nochmal akriebisch durchprüfen.


    Weiß einer zufällig wieviel Ampere der Anlasser maximal ziehen darf?


    Außerdem werde ich die Kickstarterwelle mal ersetzen, so kann ich den Anlasser beim Starten außen vor lassen.

  • timtaylor84

    Bitte nutzt die foreninterne Dateianhangsfunktion, denn nur so kann man sicher sein,
    dass die Dateianhänge immer gespeichert bleiben.
    Ansonsten kann es sein, dass dein Hoster die Daten löscht und dieses Thema für andere Benutzer nutzlos wird. Außerdem ist es so für Benutzer mit mobilen Geräten einfacher.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Neues Problem >>>>>>> = Neues Thema
    Am Öl hat es nicht gelegen......war keins drin.

  • Dieses Thema enthält 10 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.