Suche China-Roller-Werkstätte

  • Hallo, mein Name ist Günter Rybarczyk und ich bin 71 Jahre alt. Bis vor 2 Jahre bin ich noch Motorrad (Moto Guzzi) gefahren, im Mai dieses Jahres habe ich ein neues Knie bekommen und kann aufgrund einer leichten Bewegungseinschränkung auf kein Motorrad auf-und absteigen. Darauf hin habe ich mir einen 2 Jahre alten China-Roller, der Marke Nova (Zhen) 125er mit Einspritzung gekauft. Es ist ein Retro Roller der mir auch sehr gut gefällt. Da ich schon lange im Ruhestand bin, aber nur eine kleine Rente bekomme, muss ich auf jeden Cent schauen. Selbstverständlich war mir klar, dass ich bei einem China-Roller nicht die super Qualität eines teuern Marken-Roller bekomme. Was für mich aber überraschend negativ sichtbar wurde, ist der Service der Firma Nova. Was ich auch in Erfahrung brachte, war, dass ortsansässige Händler (Vespa usw.) mit einer richtigen Aggressivität

    Abstand nahmen und sich weigern einen China-Roller zu warten, bzw. zu reparieren. Selbst ein Händler China-Roller Händler (andere Marken) verhielt sich genau so, was ich in keiner weise Verstand. Warum ist das so? Ich habe mich mit dem Nova-Service telefonisch in Verbindung gesetzt (mehrmalige Anrufversuche in zeitraubender Warteschleife ) und hätte erst nach einem ausfüllen eines Besitzerwechsel-Formulares die Möglichkeit einen Servis-Termin vor Ort mit einen Vorlauf von ca. 20 Tagen zu bekommen. Das ist mir alles zu Aufwendig und ich suche eine Zweiradwerkstatt meines Vertrauens. Ich wohne in Groß-Umstadt.

    Ich freue mich auf eure Hilfe.

    Günter

  • Hallo Günther,


    servus aus Österreich und ich hoffe, Du kriegst hier eine gute Adresse in Deiner Umgebung genannt, denn bis hierher wäre es für Dich zu weit zu fahren.


    Für mich ist es durchaus nachvollziehbar, warum die Marken- Werkstätten keine Chinaroller reparieren.


    #1 die Qualität der Originalteile fluktuiert heftigst.

    #2 die Qualität der Ersatzteile fluktuiert noch heftiger, von den vielen Nachbau- und Klonteilen ganz zu schweigen.

    Die Werkstätte hat jedoch zumindest die Verantwortung, den Fehler zu beheben, was aufgrund #1 und #2 sehr schwierig ist. Von Gewährleistung der ausgeführten Tätigkeiten ganz zu schweigen.


    #3 jemand, der zB 4.000€ für einen Markenroller (mittlerweilen gibts ja 125er auch schon für knapp 7000€) ausgibt, wird bei Stundenlöhnen von 100€ und darüber nicht motzen.

    #3a aber jemand der für den Neuroller vielleicht 1200 bezahlt kreigt einen Herzinfarkt, wenn eine Wartung mit Reifenwechsel 800€ kostet.

    Stell Dir vor, 3 Stunden fürs Ventileinstellen plus Ölwechsel bei 500 km und Du bezahlst fast den halben Roller noch einmal.

    Und dann fährst Du ein paar Meter und der Motor verreibt. Tja, alles schon passiert.


    Und darum, hätte ich eine Werkstätte, ich würde da auch keinen Finger krumm machen. Zuviel Kopfweh zu befürchten.

  • Da wünsche ich Dir viel Glück!!


    Es ist zumindest hier nahezu unmöglich, eine China-Rollerwerkstatt zu finden, die dann auch noch weis, was sie tut..

    Wer anderen eine Grube gräbt, der braucht ein Grubengrabgerät.. :stink:


    Ein Handwerker baute die Arche Noah.. Viele Ingeneure bauten die Titanic :*


  • Hallo Günter,


    ja das ist ein heißes Thema das Du da angesprochen hast.

    Habe mir im Mai dieses Jahres auch einen gebrauchten Retro (Bj.2013) gekauft, das Gefährt hatte nicht ganz 2.000 km auf dem Buckel, inzwischen habe ich knapp über 4,000 drauf und die ersten Wartungsarbeiten stehen an. Riemen, Variorollen u. Gleitstücke wechseln, Ventile einstellen. Die Ölwechsel habe ich schon gleich bei Erhalt des Rollers gemacht, aber werde es jetzt wiederholen.


    Ich versuche alles selbst zu machen und bin fest überzeugt, sollten Probleme auftauchen, bekomme ich sie mit Hilfe des Forums gelöst. Bin immer wieder über das Wissen, Kenntnisse überrascht die hier manche User an den Tag legen. Habe manchmal das Gefühl, der Roller ist ihr Lieblingsgefährt(in), würde mich nicht überraschen wenn sie sogar das Teil mit ins Bett nehmen.


    Wichtig ist auch, alle Wartungsarbeiten, speziell die Ölwechsel, Zahnriemen, Ventileinstellungen, Vario immer korrekt zu machen, warum soll man dann keine lange Freude an dem Gefährt(in) haben, es gibt auch positive Beispiele hier im Forum.


    Gruß golfi, der hier mal ALLE loben will, die so tatkräftig ihre Hilfe anbieten :thumbup::)

  • Naja bei "normalen" Schraubarbeiten oder um mal drüber zu guggen, wäre ich nicht weit weg, falls Du Hilfestellung brauchst. Nur: Fehlersuche an Fahrzeugen mit Motorkontroll-Mimik...da wüsst ich jetzt auch nicht wirklich weiter. So normales Elektronikzeug ist alles kein Problem, sofern ein Schaltbild vorhanden ist.

    Da aber eine (wahrscheinlich auch noch Kennfeldgesteuerte?) Einspritzanlage vorhanden ist, werde ich hier wohl auch nix ausrichten können :(, da schlichtweg einfach die Informationen über zu messende Sollwerte fehlen.

    Baotian BT50QT9 aus 2004. Bin der dritte "Druffrumreiter" :thumbsup:

  • moin Günter,


    und willkommen im "Club der Werkstattlosen".

    Service der diese Bezeichnung verdient, gibt es erfahrungsgemäß nicht vom Verkäufer / Importeuer (Nova, Burnout, alle gleich) und auch nicht von der ortsansässigen Zweiradwerkstatt, Gründe hat Samstag oben ja schon genannt.


    Du wirst Dich wohl vor Ort umhören müssen, ob es Bastler gibt, die Deinen Roller gegen "kleine Aufwandsentschädigung" warten. In den Anzeigenblättern, die hier so am Wochenende verteilt werden, sind manchmal solche Angebote, ebay-Kleinanzeigen ist auch ein Tip, da kannst Du per Annonce auch Hilfe suchen.


    Ansonsten ist der beste Tip immer: Selbermachen. Ob das mit Deinem Knie geht? Vermutlich nicht...


    Viel Erfolg trotzdem,

    Christian

  • Meinen privaten Schrauber für den Zylinderwechsel hab ich über Ebay-Kleinanzeigen bei mir in der Nähe (30Km) gefunden.

    Angenehmer Zeitgenosse. 😉

  • Soll jetzt keine Werbung sein, ich war mit dem VorOrt Service von Nova immer recht zufrieden ! Falls Du Deinen Roller nicht jeden Tag brauchst, die optimale Lösung, wenn sonst Keiner möchte. Ich hab zuschaun dürfen (kommen mit Sprintern, mit Hebebühne drin), Fragen wurden höflich und fachgerecht beantwortet, da waren sogar noch, hi und da, ein paar Schraubertricks und -tipps drin. :thumbsup:

    Für den Preis bekommst Du in ner stationären Werkstatt nur ein mitleidiges Lächeln, zumal ja als allererstes immer kommt, "dann lassen sie ihn erstmal hier stehen, wir melden uns und dann kommen plötzlich Mängel zum "Vorschein", von denen Du noch nie gehört oder geträumt hast ! Sagst Du dann "Nein", nur das was sollte, war es Dein letzter Besuch in dieser Werkstatt ! Alles schon erlebt...Du weißt ja : "wer am längeren Hebel sitzt...." !!!??? :cursing::thumbdown::cursing:

    Gruß, Uwe. :pop:

    ...eine Drossel ist ein Singvogel und gehört in die Natur...nicht in den Roller !!!  :stink:

  • Dieses Thema enthält 53 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.