Kundendienst bei 4.000 km

  • Hallo,


    habe heute den 4.000er Kundendienst erledigt.


    Ventile, Vasriorollen, Gleitstücke, Antriebsriemen u. sämtliche Ölwechsel selbst gemacht.

    Aber der Reihe nach.

    Der Deckel von der Vario ab zubekommen, war schon eine kleine Schinderei, Verkleidung war überall im Weg und ich musste einige Verkleidungsteilel lösen bzw. abschrauben.

    Die Mutter habe ich gut lösen können und zwar mit einem Pressluftschrauber, davor hatte ich eigentlich die größten Bedenken, war aber unbegrüdet.

    Rollen und Gleitstücke waren überhaupt kein Problem. Ob das notwendig war, glaube nicht, ganz wenig Verschleißerscheinungen.

    Riemen bekam ich auch gut runter, etwas mehr Probleme hatte ich dagegen mit dem drauf machen, normal wären hier 3 Hände von großem Vorteil.

    jetzt kamen größere Problem auf mich zu, als ich den Deckel wieder draufgemacht habe, bekam ihn einfach nicht auf die Passshülsen und Kickstarterachsen, Verkleidung, Luftfilterkasten einfach alles war im Wege. Habe dann mit der Faust draufgeschlagen, was ein Fehler war, die ganzen Kickstarterritzel incl, Fehler sind aus der Führung gesprungen und ich hatte sämtliche Teile im Deckel liegen. Jetzt habe ich das einfach nicht mehr zusammenbekommen, wusste nicht wo was hingehört. Habe alles probiert, bis ich die Geduld verloren habe und das Kickstarterzeug einfach weggelassen habe und so montiert. Roller bekomme ich im Moment also nur über den Anlasser gestartet, was mir aber keine Probleme bereitet, eventuell gehe ich nochmal an den Einbau des Kickstarter dran, oder lasse ihn einfach weg.

    Ölwechsel waren meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig, habe ich ja bei 2.000 km schon einmal gemacht, aber ein Schaden war es bestimmt nicht.


    Hie mal die Bilder von den Teilen die übrig geblieben sind, hat vielleicht jemand eine Zeichnung oder Idee wie sie korrekt zusammen gehören?

    Ist die Feder richtig herum, oder gehört sie gedreht, siehe roter Kreis?


    IMG_20190909_185143.jpg




    Gruß golfi, der im Moment hofft, den Kickstarter nie gebrauchen zu müssen

  • Hallo,

    schau Dir die Zahnräder einmal sehr genau an.

    Mit Waschbenzin gesäubert, siehst Du "Markierungs-Striche". Strich auf Strich, dann past es.


    Gruß

    Mc Stender



    Ps.: Achte auch auf die "Plastik-Hülsen" = Lagerschalen. Innen / außen sind unterschiedlich im Durchmesser.

    Und an dieser Stelle NICHT sparsam sein. Mit Fett. Schützt die Welle gegen Wasser / Rost.

  • Auch eine Ahnung, ob die Feder richtig herum montiert ist, oder muss ich sie drehen?


    Gruß golfi, der sich fragt, woher weist Du das alles :)