ZN125T-H bleibt nach kurzer Vollastfahrt fast stehen

  • Typ laut Papieren ZN125T-H

    Fgstnr. L5YAMCJD4B...........

    Hersteller TAIZHOU ZHONGNENG MOTORCYCLES also ZNEN

    Erstzulassung 2012


    Der Patient hatte erst vor Kurzem ein Problem mit dem Regler nd die Symptome des fast Stehenbleibens nach Vollgasfahrt. Das schien nach Reglertausch vorbei zu sein.

    Aber er hat nun wieder / noch immer folgendes Problem:

    Nach kurzer Vollgasfahrt blebt plötzlich die Motorleistung völlig weg, wie bei "Benzin alle" oder Killschalter betätigt, um sich dann, wenn er nicht ganz stehenbleibt, zu erholen und wieder zu laufen. Wenn er stehen bleibt, springt er nich sofort wieder an.


    Früher trat das Problem nur sporadisch auf, nun immer.


    Frage: Ist das dIese Membranenbenzinpumpe ? 4 Anschlüsse !! Das kann doch nichts anderes sein.

    Soweit ich weiss, haben diese Roller keine Drehzahlbegrenzung in der CDI. Also scheidet die CDI wohl als Fehlerquelle aus. Wenn er läuft, geht er über 100 Km/h deutlich hinaus !


    Unterdrucksystem hat neue Schläuche, Vergaser wurde Ultraschallgereinigt, Zündspule und Kerze erneuert. Luftfilter sauber.


    Keine Änderung erreicht.

    Springt sofort an und läuft eigentlich ganz gut.


    Was tun ?

    der ratlose Schrauber

  • Hallo,

    ist dort ein Motorlämpchen im Tacho ?

    Oder "Noch" ein "Richtiger" Vergaser vorhanden ?

    Falls Vergaser bitte demontieren und einen gestrengen "Blick" auf die Hauptdüse.

    Weil, mit zuwenig Sprit gibt´s nen Heißläufer = vorstufe vom Kolbenfresser / Klemmer.


    Gruß

    Mc Stender


    Ps.: 6kW liegst Du um und bei #105.

  • Kein Lämpchen, normaler Vergaser.


    Vergaser wurde zerlegt, gereinigt mit Ultraschall und geprüft., ja sgar eingestellt. Veränderung: K E I N E !! Kerzenbild vorbildlich, genau die richtige Färbung. Zündspule mit Leitung und Stecker nebst Zündkerze getauscht. Hat alles 0,00 gebracht.


    Das kann doch nur die blöde Pumpe sein. Die hat übrigens nur drei Anschlüsse, Tank--->Motor und Unterdruck also.


    Komischerweise ist, wenn er stehen bleibt der Benzinfilter normal gefüllt. Deswegen habe ich die Benzinpumpe bisher ausgeschlossen.


    Hab schon den Killschalter ausser Gefecht gesetzt, um evtl. Wackelkontakt auszuschliessen.


    Der Seitenständerschalter kann das nicht sein ??


    Schwimmernadelventil (original) E-10 geeignet ? Kann das sein, dass es festklebt unbd sich wieder löst ?


    Schwimmernadel einstellen für höheren Stand in der Schwimmerkammer ?


    Bin im Moment echt ratloser Schrauber.

  • Öhm .

    E10 hat nix im Tank eines Chinaknallers zu suchen.

    KEIN Hersteller hat E10 freigegeben. Warum wohl ?

    Gummi quillt zu gerne auf.

    D.h. Ansaugkrümmer oder die Membrane unterm Deckel vom Gaser (Vorsicht Feder drunter).

    Incl. der Membrane in der Beschleuniger Pumpe am Vergaser oder der Spritpumpe (wenn der Tank unten ist).

    Oder das Schwimmernadelventil klemmt.


    Auch eine Möglichkeit, ein "Bogen" nach oben gelegt, wo sich Luft sammelt in der Spritleitung.

    Einfach wärend der Fahrt auf die Seite schwenken und wenn es dann besser wird .....


    Theoretisch könnte auch im Tank ein Sinterfilter sitzen. Oder schlicht der Spritfilter zu sein.

    Sauber ausschauen, heist nicht, gut.


    Gruß

    Mc Stender



    Ps.: Eine weitere Membrane ist unter der Gaszugaufhängung (wenn ich recht erinnere). Der Air Cut Mechanismus.

    Auch Leerlaufabschaltung genannt.

  • Spritfilter ist neu, Tank sieht sehr gut von innen aus. Kein zusätzlicher Filter vorhanden. Der neue ist transparent.


    Du meinst also, der E10 Sprit könnte den Gummimembranen geschadet haben ? Aber die Vergasermembrane war bei der Vergaserreinigung in Ordnung, Ansaugstutzen neu, Benzinleitungen und Unterdruckschläuche neu. Nur die Membrane der Benzinpumpe habe ich noch nicht angesehen.

    Frage: Gibt es die Membrane als Ersatzteil ? Neue Pumpe würde ~ 40 € mit Versand kosten. Bei dem Razory/ZNEN- Händler kann man nichts erfahren, da die so bescheuert mit der Kundschaft umgehen, dass man kein zweites mal hingeht.

    LG

    rS

  • Also wenn der Roller vorher normal gelaufen ist,kann es nur an Verschleißteilen liegen.Ich würde wie du erst mal die Benzinpumpe und ganz wichtig,die Unterdruckschläuche (Benzinschlauch) wechseln.

    Vergaser wurde gut eingestellt? Den Schwimmer kann man nicht über das Schwimmerventil einstellen,dazu sollte man genau wissen was man tut,das wissen selbst heute die Mechs nicht,also Finger weg.

    Ich könnte die Erklären wie das geht,aber dazu später mehr.

    Wechsle erst mal die Pumpe und Schläuche....

  • Du kanst das aber Vorher kontrollieren,geht ganz einfach...

    Schwimmerkammer abnehmen und den Vergaser mit den Anschluß Motorseite auf eine Waagerechte Platte stellen.Der Schwimmer muß dann mit deiner Naht und der Kante wo die Gehäusedichtung ist,ein gemeinsame Linie bilden.

    Warte mal kurz,ich müßte noch ein Bild davon haben...


    Unbenannt.jpg


    das ist wohl die einfachste Art und Weise.


    Mod Edit.

    Foto eingefügt / angehangen.

  • Dieses Thema enthält 11 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.