Weiberdonnerstag hat mein Schätzchen aufgegeben

  • Liebe Forengemeinde,


    Weiberdonnerstag hat mein Schätzchen aufgegeben und ich durfte

    nach Hause schieben.


    Zur Vorgeschichte und einige Daten:

    Keilriemen und komplette Vario gab es bei 14500 km

    defekten Kickstarter ausgebaut



    jetzt bei km bei 19400:

    neue Vorderradbremssystem NovaMotors

    Ventile eingestellt , Kompression 8 Bar, Ölstand ok

    Vario mit Bremsenreiniger gesäubert

    Batterie 12,9 V , Car Jump Starter

    neue Batterie erst wenn alles ok



    Probefahrt ca. 17 km: Geräusch in Vario - "alter Traktor"

    geht aus, bei Schrittfahrt B9 Berufsverkehr


    Lösung: neue Gewichte - 14 g , da 12,5 g nicht vorrätig waren

    Loch im Auspuff wurde geschweißt

    Probefahrt 12 km - Gas ok, jetzt aber:

    ruckliges Fahrverhalten - " Keilriemen greift nicht richtig"


    Sichtprüfung:

    Keiler stramm , kein Abrieb

    Getriebeöl erneuert : Farbe war dunkel


    Kleine Einkäufe trotz des Fehlverhaltens gemacht.


    Am Weiberdonnerstag auf ebener Strecke ca. 10 km ,

    dann

    4 km Berg runter - 3,5 km rauf - Knall in Motor/Vario - ausgegangen:

    ließ sich schieben (500 mtr. Berg hoch) und ca. 2 km nach Hause

    gerollt : Bremsen und Licht funktionierten ja.


    Vario - Keiler ok , stramm

    Zündkerze Masseelektrode geschmolzen.

    Anlasser klackt und wenn er dreht:

    dann gibt's Zündfunke mit anderer Kerze

    keine Kompression , Motor muckt sich ja nicht.

    Lüfterrad der Riemenscheibe kann ich von Hand bis zu einem Widerstand drehen, dann drehe ich zurück und es läßt sich

    wieder nach vorne drehen usw..


    Ich glaube , habe jetzt alles halbwegs verständlich geschildert.

    Danke schon jedem, der sich das durchliest.


    Und Bedankt , für Diagnose bzw. Lösungsansätze.


    Schönen Karnevalssonntag und liebe Grüße AnitaKerze.jpg

  • Hallo,


    das sieht mir aus und hört sich an, als wäre ein Ventil abgerissen/verbogen.

    Bzw. Ventillager defekt. Der Kolben kann nicht vollständig raus.


    Der Kerze nach würde ich sagen, zu viel Sprit bekommen...

    Obwohl die geschmolzene Kerze eher auf zu wenig hinweist und der Ruß sich

    durch anschließenden, unverbrannten Sprit gebildet haben könnte.

    Wurde das Ventilspiel vorher mal geprüft?... OK, gerade nochmal gelesen

    wurde anscheinend gemacht:unwech:.


    Ventildeckel öffnen und prüfen was darin vor sich geht, Lüfterrad drehen

    und gucken was die Ventile bei der Blockade machen...

    Ggf. den Zylinderkopf runter. Ich fürchte, da kommt das Problem dann zum Vorschein...


    Gruß Henning

    :/...also wenn ich Du wäre, wäre ich lieber ich:lol:!

    2 Mal editiert, zuletzt von Oberhuber ()

  • Jou, würde ich fast auch so sehen..


    WENN da natürlich ein Ventil zu Bruch ging... naja, dann ist aber basteln angesagt...:schra:


    &thumbnail=1

    Wer anderen eine Grube gräbt, der braucht ein Grubengrabgerät.. :stink:


    Ein Handwerker baute die Arche Noah.. Viele Ingeneure bauten die Titanic :*


  • Hallo,

    nimm den Kopf runter.

    Und schau halt nach.

    22k hat ehemals mein Oldtimer runter. Aber bestimmt die 5. Kerze drinne.

    Deine schaut aus, als wenn´s die 1. ist. :whistling:


    Ursache ?

    1. Verschleiß

    2. Hauptdüse im Vergaser zu klein. Damit die Verbrennung zu heiß.

    Ab und an an der Ampel ausgegangen und gleich wieder an ? ..... Ja, ja.


    Gruß

    Mc Stender



    Ps.: Setze schon mal einen Zylinderkopf incl. montierter Ventile und Dichtsatz auf die Einkaufsliste.

    Die Dichtung für den Kettenspanner nicht vergessen.

    Drehmomentschlüssel ist vorhanden ? Ohne kannst Du den Zylinderkopf nicht korrekt = dauerhaft Montieren.

    Sind "Riefen" im Zylinder auch einen neuen Kolben, Kolbenringe und Zylinder.

  • Hallo,

    immer wieder eine Freude mit euch.

    Vielen Dank für die raschen Antworten.


    Das ist ein Kreuz. War ne Iridiumkerze neu bei 14500 km

    Werde das alles jetzt so machen , wie ihr es empfohlen habt.

    Drehmomentschlüssel habe ich nen großen und nen Kleinen.


    Aber zuerst mal schauen , wie schlimm es ist.

    Denke aber, bin an dem Malheur selbst schuld.;(


    Morgen haben wir zuerst mal Rosenmontags-Umzug, dann

    noch Veilchendienstags-Umzug im Nachbarort und Mittwoch geht's ran

    an die Buletten.


    Schönen Sonntag Anita

  • Hallo,

    zum einen durch Materialermüdung zum andern durch mangelnde Wartung (Ventile einstellen) oder Einstellung (Größe der HD).


    Gruß

    Mc Stender



    Ps.: 20k auf dem Tacho ist schon ne Leistung. Oder ?



    Edit.: @ Anita die 12,5gr. Gewichte nicht vergessen. Dito neue Gleitstücke. Ist der Riemen gerissen gewesen, dann den Wandler (hinter der Kupplung) auf Funktion geprüft ? Zumeist sind dort Trümmerteile zu finden.

  • Hallo,

    glaube auch, die 13000 , welche ich dazu beigesteuert habe,

    ist für so ein kleines Motörchen ganz ordentlich.


    Hatte ich vergessen zu erwähnen:

    nach Einbau der 14 g Gewichte (12,5 war bei ScooterDevil vergriffen)

    kam noch der Leistungsverlust von knapp 30 % dazu.

    Ich dachte jedoch, das ist den Gewichten geschuldet.

    Und diese ungleichmäßige Ruckelei hat was mit dem Keilriehmen

    zu tun.

    Falsch gedacht. Dafür jetzt Großbaustelle.

    Wie heißt es : Hochmut kommt vor dem Fall.


    Ich werde berichte. Bis demnächst Anita

  • Dieses Thema enthält 70 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.