HU für alle Zweiräder?

  • Lobby pur.

    Wenn ich an mehr als 70Euro denke, für die 10 Minuten Tüv am 125er Oldtimer.

    Das meiste an Zeit, geht für den Papierkrieg + Tass kaff drauf.


    Man rechne das auf ne Stunde hoch.

    Den Stundenlohn möchte ich auch haben.

  • Frage mich, wie das denn abläuft.

    Inspektion ist klar, aber werden dann auch alle Zweiräder auf richtige Geschwindigkeit überprüft?

    Müssen dann auch Mofas zum TÜV?

    Und was ist mit eBikes? Werkelt ja auch ein e-Motor drin.

    Eine einzige Lachnummer....ganz ehrlich!
    Dann ist der Vorteil von 50ccm ja auch dahin. Dann sollen sie wenigstens die Geschwindigkeit auf 60km/h mit Klasse B zulassen.

    Die 45km/h Beschränkung ist wesentlich gefährdender im Straßenverkehr.......



    Nachtrag:

    Hier geht es zu einer Petition.

    -> https://www.openpetition.de/pe…bis-50-ccm-in-deutschland

  • Mir isses langsam Wurschd :nw: ! Mein Mofaroller bleibt original...zum TÜV wird dann das Windschild abgeschraubt und danach kommts wieder ran ! :schra:

    Uschis "Truppe" kann mich mal :stink::stink::stink: !!! Das Meiste was aus der Ecke kommt, sind Schikanen und Auflagen ! :schok:

    Gruß, Uwe. :pop:

    HILFE !!! : ...suche ne ruhige Ecke, in der ich meine letzten 20 (?) Jahre verleben kann...ohne dümmliche Bevormundungs- und Einschränkungsversuche von "oben" !!! :rolleyes::cursing::rolleyes:

    ...eine Drossel ist ein Singvogel und gehört in die Natur...nicht in den Roller !!! :stink:

    2 Mal editiert, zuletzt von stonie ()

  • Wie ist es dann wenn man zum TÜV muss.

    Bekommt man dann ein festes Nummernschild, wo der Prüfer dann sein Bildchen drauf klebt?

    Müsste ja dann so sein wie beim Motorrad.

  • Stand ja im Bericht schön erklärt dass es sich bei diesem Vorhaben einzig und allein um Lobby Arbeit dreht um mehr Geld in die Kassen der an der Abnahme der HU/TÜV beteiligten Unternehmen zu Spülen.


    Zitat:

    Fazit

    Wenn wir uns genauer anschauen, wer das neue "Verkehrssicherheitspaket" maßgeblich vorantreibt, fällt es schwer, zu glauben, dass hier die Fahrzeugsicherheit und nicht der Profit im Vordergrund steht. Maßgeblich sind das: CITA (Internationaler Ausschuss für die Inspektion von Kraftfahrzeugen), CVH (Center for Vehicles of Croatia), die DEKRA (Fahrzeugprüfgesellschaft), das Institut für Wirtschaftsforschung und Consulting, IERC GmbH (2003 als privates Forschungsinstitut von Prof. Dr. Wolfgang H. Schulz gegründet) sowie das ISVA-UC3M (Institut für Kraftfahrzeugsicherheit, das zur Universität Carlos III in Madrid gehört). Hierbei handelt es sich ausnahmslos entweder um Institutionen, die mit Fahrzeugprüfungen zu tun haben oder deren Forschung Bezug zum Thema Fahrzeugprüfung hat.


    Zitat Ende.


    Von mir aus kann das ruhig so kommen, mein Roller ist ungetuned und derzeit noch völlig im Originalzustand.

    ABER der Preis sollte günstiger sein als bei nem Auto!

  • Dieses Thema enthält 82 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.