Longjia Trevis 125 geht bei heißem Wetter nach wenigen gefahrenen Kilometern aus

  • Hallo Forumsgemeinde.


    Mein Name ist Manfred, komme aus dem Rhein-Neckar Kreis und habe mir im Mai 2017 einen Longjia Trevis 125 neu gekauft. Doch diesen Kauf, bereue ich heute schon! Bei der ersten Ausfahrt, war schon nach 18 gefahrenen Kilometern Schluß! Nichts ging mehr. Schieben war angesagt. Nächsten Tag mit Werkzeug den Roller auseinander genommen. Es stellte sich heraus, dass sich der Hauptstecker zum Zündschloss durch Vibrationen gelockert hatte. (dieser Stecker ist nur auf einer Seite mit einer Nase gesichert) Roller zusammengebaut... läuft. Nächste Ausfahrt bei heißem Wetter, Motor geht nach 8 Km aus! ... lässt sich erst nach ein paar Minuten wieder starten. Fahre dann ca. 40 Km ohne Probleme. (bleibe allerdings im Stehen bei Ampeln am Gas) Nächste Ausfahrt bei heißem Wetter wieder das gleiche Spiel! Traue mich schon gar nicht mehr weiter weg zu fahren!! :( ... der Roller hat jetzt noch nicht einmal 200 Km auf der Uhr! Der Händler bei dem ich den Roller gekauft habe, hat seinen Sitz im tiefsten Bayern und durch andere Foren habe ich erfahren, dass Garantieansprüche bei diesem Händler mit sehr viel Ärger verbunden sind! Bis da mal eine mobile Werkstatt vorbeikommt, können schon mal Monate vergehen!! ...dann ist der Sommer rum)
    Jetzt hätte ich gerne einmal gewußt, ob hier im Forum jemand ist, der mir Tips geben kann, warum der Motor immer wieder in heißem Zustand ausgeht und sich erst nach ein paar Minuten wieder starten lässt?
    Noch wichtiger wäre mir, ob jemand eine gute Werkstatt im Raum Heidelberg, Mannheim, Rhein-Neckar-Kreis kennt, der Chinaböller repariert. Ich weiß nicht ob das meine Nerven weiterhin mitmachen bis zur ersten 500 Km Inspektion?!
    Hier Bewahrheitet sich wohl der Spruch " Wer billig kauft, kauft 2 mal"!


    Für Tips von Eurer Seite wäre ich echt dankbar!
    Gruß Manfred

  • 500 km...Service ,und dann? Da wartest du auch eweig auf den Service.
    Ich würde die Garantie an die Esse malen und alles in Selbstregie machen.
    Genaues weiß ich bei deinen nicht aber das sieht nach Vergaser aus,bzw. zu enge Ventile.Schaue auch mal nach dem Öl,wenn da zu wenig drin ist...
    Motoröl muß sowieso bei 500 km gewechselt wie auch das Getriebe.
    Wenn in beiden Agregaten zu wenig drin ist,wird der Motor zu heiß und dann kann er einfach aus gehen.


    Wieso ist der Killschalter am Hauptständer dran? Ich kenne das nur am Seitenständer.


    Andreas

  • @^^^^
    Er hat vom Hauptstecker geschrieben, nicht vom Hauptständer.
    @TE
    Hast Du den Roller bei Razory gekauft (online wahrscheinlich- hab ihn dort im Shop gesehen) ? Dann kannst Du Hilfe von der Seite abhaken...google mal nach Bewertungen für den Händler. Ich hab mir meinen Roller auch dort bestellt: Mofaroller mit CDI-Drosselung...verbaut ist aber eine 45er CDI (CDI s. Anhang). Ich hab mir vorsichtshalber eine 25er CDI bei ebay bestellt, da ich gelesen hab, das die Fa. nicht auf email`s reagiert. Bin mal gespannt. Roller wurde auch auf Palette ausgeliefert, davon stand auch nix unter "Versand". Zum Glück hab ich die Möglichkeit diese zu entsorgen.


    Ich würd an Deiner Stelle mal bei verschiedenen Werkstätten nachfragen, vielleicht findest Du ne passende. Ansonsten hier im Forum nachfragen, googeln und auf youtube nach Anleitungs-Videos schauen.
    Gruß, Uwe. :pop:

    Dateien

    • CDI-Funktion.pdf

      (14,22 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    ...eine Drossel ist ein Singvogel und gehört in die Natur...nicht in den Roller !!!  :stink:

  • Danke schon mal an Euch beide! ... ja, der Roller wurde bei Razory gekauft! Die schlechten Bewertungen habe ich "LEIDER" erst nach dem Kauf gesehen!! Kann ich die erste Inspektion eigentlich vorziehen oder macht das weniger Sinn? ... Vielleicht kann mir auch jemand hier eine gute Werkstatt im Rhein-Neckar-Kreis empfehlen?!

  • @ wolffi Danke für den Tipp! Werde ich mir schnellstens besorgen

  • Schöner Roller. Aber scheiß auf Razory und nimm die Sache selbst in die Hand.


    Erst mal herausfinden, was für ein Motor (für die Ersatzteilversorgung), steht in der Regel auf einer geraden Fläche links vorne unter dem Variodeckel.


    Dann jemand im Umkreis suchen, der sich mit den Dingern wirklich auskennt und die Kiste erst mal auf Null bringt.


    Vielleicht ist auch der Ehrgeiz geweckt, selber derjenige zu werden und sich dahingehend aufzubauen (Wissen und Werkzeug).


    Unterstützung von hier sei dir gewiss.

  • Man kann alles-auch selbst wenn es sein muß.Leider kenne ich da keine Werkstatt,ich komme aus Leipzig.
    Wenn ich nach meinen Verständnis gehe...ich würde die Öle wechseln und mir die Ventile anschauen...geht natürlich nur wenn man davon nen Plan und Platz hat.


    Andreas

  • @ Rat-Motors die Motoren werden meines Wissens auch in den Nova und in polnischen Romet Rollern verbaut.
    Manfred

  • Hab mir grad den mitgelieferten Zettel mit den Wartungsintervallen angeschaut und da steht bei der 1. Inspektion: nach 500km (spätestens nach 2Wochen) ! Ich scanne das Blatt mal kurz ein und häng es an. 5 Inspektionen sind fällig, bis die Garantiezeit abgelaufen ist ! Bei minimal 100€ pro=500€, ohne Ersatzteile. Da werden die Kosten für den "günstigen Roller" wieder reingeholt ! =O
    Gruß, Uwe. :pop:

  • Dieses Thema enthält 21 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.