COC und ne Neue ? Verschiedene Wege zum Ziel.

  • Hallo,

    also der 1. Weg ist der Importeur.

    Der kann eine 2. Schrift ausstellen und benötigt eine "Unbedenklichkeitsbescheinigung".

    Das der Roller nicht geklaut ist. Immer bedenken.

    2. Schrift = Kopie des Originals. Incl. der Geschwindigkeit.


    Wurde ein Drosselsatz verbaut, dann dort, beim Aussteller, nach einer 2. Schrift fragen.


    Ist der Roller nach 2009 zugelassen, kann u.u. die Zulassungsstelle / der Tüver helfen, auch wenn der Importeur in die Geschichte gegangen ist.


    Vor 2009 benötigt der Tüver / Zulassung was zum Abschreiben = ne gute + passende Kopie.

    G.g. von einem "Baugleichen" = idente Roller. Foto reicht, die letzten Nummern der Fahrgestellnummer können schwarz sein.


    Also eine Kopie der Papiere ist immer gut.

    Kosten zumeist irgendwo zwischen 150 und 250 Euro. ;(


    Das Ergebnis ist immer eine 2. Schrift in gleicher Geschwindigkeit.


    Dann gibt es noch die Fa. Rectoscooter.

    https://china-motorrollerforum…-recto-scooter-soundpark/

    Da ruft man an.

    Fahrgestellnummer, Reifengröße und Typenschild vom Motor sollte bereit liegen.

    Ist der Roller geklaut, stehen Ruck Zuck nette Herren / Damen in Blau vor der Tür.

    Ansonsten kommt das ersehnte Papier in den Briefkasten.


    Vorteil dieser Lösung ?

    A-Kosten.

    B-Wunschgeschwindigkeit 25/45km/h = kann geändert werden.


    Geht fast immer.


    Aber bedenken.

    Vor 2009 wurde über die Drehzahl vom Motor und Anschlag in der Vario und weiteren Teilen gedrosselt.

    Bergab durfte / konnte schneller, als erlaubt. In Grenzen.


    Nach 2009 wurde per Sensor gedrosselt.

    Bergab ohne Zündung + schneller als ?

    Also auch g.g. die passende CDI / Drosselteile mit bestellen / sich beraten lassen.


    Egal, welches Papier.

    Läuft der Roller schneller, als erlaubt und ist der Führerschein nicht passend dazu, bekommt der Staatsanwalt arbeit.

    Fahren ohne Fahrerlaubnis = Straftat. Kein Du, Du + Ordnungswiedrigkeit.


    Noch ein kleiner Tip.

    Seit 2009 = mit Einführung der Sensoren, ging die Pflicht vom Hersteller auf den Fahrer, Halter über.

    Läuft der Roller, nach GPS (nicht nach Tacho), schneller als darf, ist das ein Rückgabegrund bzw. Reklamations-Grund.


    Sehr beliebt, sind in einigen Gegenden Gefälle-Strecken. Bei den Herren / Damen in Blau.

    Das Betätigen der Bremsen erspart so manchen Ärger. :P


    Gruß

    Mc Stender