Muss es immer das teure Gabelöl sein?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Muss es immer das teure Gabelöl sein?

    Ich habe mich mal umgeschaut welches Gabelöl am Besten ist für das Geld und bin auf den Artikel gestoßen, im Werkstattbuch steht auch schon das man Hydrauliköl nehmen kann, aber der Artikel ist hier mir einen Umrechnungstabelle.

    feinmechanik-rosenheim.de/gabe…-husqvarna-husaberg-beta/

    Aber da man sowas nicht oft braucht ist dann die Frage, lohnt sich denn zu schauen ob es irgendwo günstiger ist.
  • Hallo,
    wie oft benötigst Du "Gabelöl" ?
    Und wenn, der Lt. reicht für 4 Füllumgen (beim Chinaknaller).
    Da rostet eher die Dose durch, als alle.

    Ach ja.
    SAE 10W, 15W oder 20W ist angesagt. Für Hard, Mittel oder Weich.
    Auch als "Harley" Öl im Handel. Die Alten vertragen kein ll oder mehrbereichs Öl.

    Gruß
    Mc Stender
  • Hydrauliköl würde ich nicht nehmen,das ist viel zu steif.Am besten soll das 10W sein,ausgewogen in der Dämpfung (Federung sind die Federn da).
    Die Rollergabeln sollen nicht so gut sein,wegen den geringen Federweg,da spricht dann eigentlich 15W dafür.Man kann die Gabelöle auch mischen,soll es aber auch in Zwischengrößen geben wie 7,5W z.b.
    Am ende ist es wie meistens eine Empfindungssache,der eine mag es weich ,ein anderer eher Straff.Das wirst du für dich selbst raus finden müssen.
    Ach ja,ja,es sollte Gabelöl sein.Früher in den 50igern wurde HLP 22 mit Petroleum gestreckt um den richtigen Dämpfungsgrad zu finden.Das stand sogar in der Bedienanleitung von AWO und JAWA drin.
    Diese Zeiten waren was für richtige Motorradfahrer,nix mit Luftunterstützender Telegabel und so nen ...ihr wißt schon.

    Andreas
  • Deswegen schrieb ich auch,selbst probieren. Ich würde Castrol 10 nehmen,wenns zu straff ist,raus und 5 er versuchen. Diese investitionen sollten drin sein,sonst braucht man auch keinen Roller fahren. Fahrrad fahren ist auch nicht mehr umsonst...