Vergaser zieht Falschluft über Drosselkkappenwelle

  • Hallo zusammen.


    Habe das oben erwähnte Problem an zwei 4-Takt-Vergasern wie sie an den 139QMA/B Motoren in Gebrauch sind.


    Nach etlichen erfolglosen Versuchen den Leerlauf vernünftig einzustellen, habe ich Vergaser und ASS mit Bremsenreiniger abgesprüht.


    Dabei ist mir aufgefallen das sich die Drehzahl erheblich ändert wenn ich den Bereich der Rückholfeder besprühe.


    Kennt jemand dieses Problem und weiss ob und wie man die Welle abdichten kann?

    Oder ist das ein Fall für den Schrott?


    Gruß Andy

  • Da würde ich einen neuen Gaser kaufen.

    Aber die alten Düsen aufheben, weil man nicht weis, was im Neuen drin ist..

    Wer anderen eine Grube gräbt, der braucht ein Grubengrabgerät.. :stink:


    Ein Handwerker baute die Arche Noah.. Viele Ingeneure bauten die Titanic :*


  • Hallo,

    gleich hinter der Kurvenscheibe = Seilzugbefestigung, sitzt die Membrane vom CUT OFF = Leerlaufabschaltmechanismus ?

    Schraub doch mal ab (die Befestigung) und schau dahinter ?


    Gruß

    Mc Stender


    Ps.: Zu den "Normalen" E2 umgeparkt. Tuning .... kann man das ja net nennen.

  • Hallo,


    Danke erstmal für eure Tips.


    Düsen werde ich auf jeden Fall behalten und eventuell auch mal die Membran mit Schieber.


    Hatte bei einem schon mal versucht einen kleinen Dichtring einzusetzen. Hat aber leider nichts genützt.


    Kann so etwas eventuell durch die Reinigung im Ultraschall auftreten? Das wäre die einzige Gemeinsamkeit die beide Gaser haben. Ich lasse Vergaser meistens bei 50° etwa 30 Minuten da drin.


    Allerdings haben andere das auch schadlos überstanden.

  • Habe auch schon Gaser gereinigt.

    65 Grad, 30 min.

    Wenn, liegts am Reinigu gsmittel..

    Ich hab mir da mal nen Industriereiniger eigens für sowas gekauft..

    Wer anderen eine Grube gräbt, der braucht ein Grubengrabgerät.. :stink:


    Ein Handwerker baute die Arche Noah.. Viele Ingeneure bauten die Titanic :*