Beiträge von Sam S.Tag

    Was denkt ihr von CeraTec, dem Ceramic-Additiv von Liqui Moly.

    Bringt das Nutzen, oder eher Schaden.

    Es ist nicht sehr teuer über die Zeit gesehen, aber wenn es wirklich den Verschleiß reduziert, wäre es mir das wert.

    Zwei Flaschen kosten 35€ und werden wohl das ganze Rollerleben ausreichen.

    Chelmers


    LM ist ja eher ein Vertriebs- bw Marletingprofi denn ein Entwicklungslabor. Aber egal, schaden kanns jedenfalls nicht und am Wenigsten schadet es dem Lieferanten und dessen Händler.


    Ich verwende seit geraumer Zeit Mannol Motor Doctor, tut eigentlich dasselbe und kostet 70% weniger. Was Du keinesfalls vergessen kannst - ob mit oder ohne dem Ceratec/Motor Doc Zeugs ist: Lieber einen Motorölwechsel zuviel als einen zuwenig.

    Für Griechenland gibt's Ryanair und für den fahrbaren Untersatz Sixt! :D

    Man kann im Pannenfall nur vom Himmel blotzen. :tiha:

    Schlaui


    wie wahr wie wahr.

    €400 für das Ticket vom Hund (3kg Chihuahua)
    Eine Dame mit 91 in den Flieger packen, das Vergnügen hatte ich schon mal und genau deshalb einen Wagen, wo ein Rollstuhl bequem rein geht und man trotzdem sehr bequem reist.

    Nebenbei bemerkt: Ich war diestlich 20 Jahre lang wehr oft im Flieger, eigentlich im Durschnitt 1x die Woche (und auch nochdazu viel Langstrecke). Mich kriegst Du nur mit vorgehaltener Waffe in den Flieger. Privat meine ich, denn da zahl ich mir und meinen Mädels keine Business Class.

    Warnung: Superofftopic


    Vorgeschichte I:

    Mein S-Max hat nun die 200.000km Grenze deutlich überschritten und muss demnächst einem jüngerem Modell weichen. Neu will ich mir nicht leisten, Diesel muss sein, also sucht man im Internet.

    Und als Österreicher halt auch mal gerne in Deutschland, mobile.de und autoscout bieten ein Vielfaches an Auswahl und erweitern das Besichtigungsportfolio.


    Nebenbei, so wie bei den Mopeds halt auch, sind die Karren bei Euch deutlich billiger.


    Vorgeschichte II:

    Ich hatte einen gefunden, der war (fast zu) günstig, aber weit weg. Also mal meinen Leidensgenossen Badner 69 angetextet und der war prompt bereit, für mich die Besichtigung zu machen. Und hat mich auf einen möglichen Internetbetrüger hingewiesen und gewarnt.


    :thumbup:Also hier und heute nochmal Herzlichen Dank Badner 69 :thumbup:

    Zum Grenzübertritt nun mal die Beschreibung der Operation Probefahrt:


    Um nach Deutschland fahren zu können, habe ich folgendes benötigt:


    Covid Test

    Digitale Einreiseanmeldung nach D (hab ich Dir im Original letztens gemailt)

    Reisebestätigung der Firma

    Digitale Einreiseanmeldung nach A (sieht ein wenig mehr nach Regisiteriung aus, mit QR Code und so)

    ohne "Dienstreise" 10 Tage Karantäne


    So nun auf der Grenze Schärding/Passau ein Megastau bei den LKW's, bei den Autos eher wenig. 2 Polizistinnen kontrollieren die Autofahrer - NICHT!

    Also absolut nix. Nicht mal ins Auto geschaut, einfach weitergewunken.


    OK, nun zur Rückreise:


    Megastau und nur bei den PKW's, die LKW Fahrer werden von den Ösi-Polizisten einfach weitergewunken. Bei den PKW's wird anscheinend kontrolliert. Nur halt bie mir nicht. Und bei den 3 Autos vor mir auch nicht. So nach ca 20 Minuten ohne Kontrolle weitergewunken. Einfach so.


    Also insgesamt: ein Lacher!


    Irgendwie kommt man sich da ja fast verkackeiert vor?


    Hallo Schrauber

    Das ist doch verrückt wer keine Ahnung von solchen Dingen hat muß die Reparatur teuer bezahlen.

    Ich habe meine Roller innerhalb der Familie gekauft aber nur weil der Vorbesitzer einen Schlaganfall hatte und nicht mehr fahren kann. Ich habe ihn dann den Roller für 375€ abgekauft fünf Jahre alt und 4000 Km gelaufen . Er hat nie an rumgeschraubt weil er keine Ahnung davon hat. Er hat nur enzin und Öl reingegossen und ist gefahren. Ich hab jetzt das gleiche gemacht bis jetzt. Wenn ich das von der Zündkerze lese ist das logisch das sie öfter gewechselt werden sollte was ich auch machen werde.
    Aber ich werde nicht in eine Werkstatt gehen die nehmen 75€ die Stunde Das heißt wenn sie einen halben Tag Inspektion machen wird das teurer wie der Kauf des Rollers also nur auf das nötigste belassen und fertig. Ich bin ja auf den Roller nicht angewiesen wenn er nicht mehr funktioniert und die Reparatur zu teuer wird schmeiß ich ihn weg. Es sind doch genug am Markt die ok sind.


    Schöne Grüße

    Hallo Eberhard


    Deiner läuft doch - warum solltest Du da einen anderen Gebrauchtkauf riskieren? Geh doch mal hier durchs Forum spazieren, da sind allerhand Beiträge mit gottfürchterlichen Leichen die da für teuer Geld gekauft wurden.


    Mein Tip: gönn deinem Geschoß doch mal eine Reha/Kur. Neuer Riemen, neues Öl, neue Zündkerze udn vielleicht, wenn Du Lust hast, auch noch eine Kontrolle/Justrierung der Ventile.


    Mehr brauchts doch gar nicht. Riemen, Variorollen, Motoröl ksoten Dich alles zusammen keine 100€, da ist dann schon die Ventilspiel Geschichte auchd amit abgedeckt. Wie schaffst Du eigentlich den TÜV mit alter Bremsflüssigkeit - ganz abgesehen davon,d as das höllens gefährlich ist?


    Wer sein fahrzeug pflegt (und viel ist es ja nicht) der fährt....deutlich länger. Ist ja nix anderes als eine Absicherung Deiner - zugegeben kleinen - Investition.

    Fürs smartphone gibts eine tolle Lösung, naja bei uns in Ösiland sogar zwei:


    Lösung Nr. 1: Man kaufe sich ein iPhone. Die Dinger sind zumindest 5-7 Jahre updatebar. Meines konnte ich nach 5 Jahren sogar noch exzellent verkaufen.


    Lösung Nr. 2: Bei usn gibts die Ö3 Wundertüte (vom Ösi-Radiofunk), bundesweit das Handy reinstecken, beim nächsten Postamt abgeben. Die zerlegen oder reparieren das und der Erlös wird gespendet. Funktioniert seit Jahren. Klar hauptsächlich Androids, lol.


    Wir leben hier in einer Blase, da wird man tatein tagaus in Funk und Fernsehen von "ökologischen Fingerabdrücken und Mülltrennen" eingetrommelt, während das Thema schon 1 km hinter der Ösi-ungarischen Grenze aufhört. Nicht zu reden von Serbien, Greichenland, Albanien, Vulgarien und so weiter. Mülltrennung in Thailand, Philippinen? Ein Scherzerl. In den USA? Die können heut ja noch nicht ein Kabel vernünftig verlegen.


    Also...ja Umweltschutz ist schon wichtig. Aber schmerzen tuts in der Brieftasche.

    Schlaui


    da spielt ja nicht mal der ökologische Plattfuß eine tragende Rolle. Möchte nciht wissen wieviele Chinesenroller die 1000km nicht schaffen weil ein Ventil reingefallen ist.

    Und dann schmeisst Du ständig den ganzen Roller weg, nur weil zu faul zu warten??


    Den ökologischen Fußabtreter spürt vielleicht die nächste oder übernächste Generatuion und so wie wir hier in Zentraleuropa denkt ja eh sonst kein Mesch auf dem Planeten (darum wird die ganze Energiewende auch nicht funzen).

    Aber den finanziellen Fußtritt spürt ein jeder - und zwar sofort!

    Es ist nunmal auch die Frage was kosten die Ersatz- / Verschleißteile, wie viel Zeit muß ich investieren und kann ich damit um ggf für ein paar Tagen keinen Roller zu haben.


    Muß ich zB alle halbe Jahr ne Wartung machen lassen, die mich 200-300€ kostet, hat sich das Thema be einem günstigen Neufahrzeug noch 1,5-2 Jahren errechnet.

    Naja, lieber tgsrt da muss ich aber einwerfen, das bei einem Neufahrzeug alleine schon garantiebedingt die Kosten noch deutlich höher sind.

    Rechne mal 100€/h und ein routinemäßiger Kontrolle des Ventilspiels. Dafür kreigst Du ggf einen neuen Chinaroller.

    Nunja,


    Wenn man das Schrauben als notwendiges Übel ansieht ist das ganze "nur" die Rechenfrage "lohnt sich auf Bruch fahren?".


    Wenn ich theoretisch gleichviel Geld und Zeit in den Roller gesteckt hätte, bis zu dem Zeitpunkt als er dann Infunktional würde, ist die "Sparrechnung" ja aufgegangen.

    Da hast Du gar nicht so unrecht, grad bei einem Chinesen. Halt ein paar Kilometer fahren und dann wegschmeissen. Passt ja gut in unsere Gesellschaft. Leider.


    Ist halt auch Glückssache. Du weisst schon, alleine die Geschichte mit den Ventilen...


    Ca 200km von mir ist ein Lager für die gesamten Rückläufer der Chinesenroller eines Diskonters. Um 350€ kreigst Du einen Roller mit weniger als 500km auf der Uhr, gekauft wie gesehen. Manchmal mit manchmal ohne Papieren. Die die nicht verkauft werden kommen in den Osten Europas.


    Da muss ich mich direkt wiederholen:

    Ist halt auch Glückssache. Du weisst schon, alleine die Geschichte mit den Ventilen...


    Ich ticke da anders. naja Emma habe ich eigentlich nur, weil ich einmal Motortuning betreiben wollte..... jaja, ich hab einen Knall.

    Mein Roller Luxxon Uno ist sechs Jahre alt und hat ca 6000 KM gelaufen mit der ersten Kerze.

    Er läuft und läuft und läuft schraubt da nicht immer unnötig an rum. Benzin und Öl rein gießen und nicht anderes machen . Die ganze rum schrauberei macht mehr kaputt wie es nötig tut,


    Schöne Grüße Ebi

    Das wäre dann die Anleitung zum Thema : "Auf Bruch fahren"


    Viel Erfolg - und vor Allem: nicht nachher jammern.

    Also ich nutze im Auto und am Moped eigentlich immer


    https://apps.apple.com/de/app/…gation-karten/id585193266


    erstens weils (fast) nix kostet, die Karten alle 3-4 Monate kostenlos aktualisiert und vor allem offline super funktioniert, besser als Garmin/Tomtom Navis (bin schon mal mit Garmin Gerät und iFon Sygic parallel nach Griechenland getuckert).

    Bei uns hier im Outback gibts oft - grad in den Bergen - noch deutliche Funklücken da hilft Dir das teuerste Handy nix wenn Du die Karten nicht offline hast.


    Blitzerwarner hats integriert, sind mir aber wurscht, weil ich nutze eh den Tempomat oder fahr nxi gröberes als die 250er und nur ab und an mal probeweise was gröberes. Was heisst,w ie beschissen 2020 auch immer war, mit dem Radar haben sie mir nix abzocken können.

    Jeder soll reden wie ihm der Schnabel gewachsen ist.

    Egal was für ein Dialekt.

    Ich finde es schade das die Dialekte immer mehr verdrängt werden.

    Mehr Zustimmung kann ich Dir nicht geben als 100% - völlig Deiner Meinung. Wenn jemand, wie ich, 2/3 seines Arbeitslebens im (fremdsprachigen) Ausland verbracht hat, weiß er das "Dahoam" erst so richtig zu schätzen. Ich glaube ich habs geschafft, ein Patriot im positiven Sinne zu bleiben, andere Mentalitäten schätzen zu wissen und trotzdem nie ins Rassistische abzudriften.


    Und ich ess trotzdem gern ein Zigeunerschnitzerl, einen Negerkuss und denk dabei an den Genuß und nicht jemanden damit zu diffamieren. So ein Schmarrn (od. Dialekt: a so a Schaas).:kl:

    Schön,


    Aber schade, dass nur "auswärts" gesprochen wird.. ( da war ich damals in der Schule krank..:unwech:)

    Geht mir auch auf den Keks. Aber leider (und ich meine "leider") schauen von 1000 Leuten ca 800 aus Ländern, wo man sich am Besten in Englisch verständigt.
    Und ich selber....ich red nicht mal Deutsch, ich bin glühender Verfechter eines schönen lokalen Dialekts!


    Liebe Grüße aus dem oberösterreichischen "outback" :-D

    Na, die "Arme" Sau. :stink:

    Oder auch das "Arme" Schwein. ;)

    So hier kommt wieder die Sprachbarriere durch....


    arme Sau: naja das ist meist der Mann, der vond er Frau mit dem Nudelwalker (Nudelholz) verfolgt wird

    armes Schwein: könnte die Hausfrau sein, die mit der vielen Arbeit nicht zurecht kommt

    und dann gibts noch das

    Schweinderl: das Schweinderl, naja das ist meist eine (heimliche) Geliebte, die man gern mal im Schlafzimmer hätte.


    So, und welche von den Sau(en) hat der gute cookie1963 nun fertig??