Rex Imola 50 Racing - Kickstarter fest

  • Hi Leute!

    Vorweg:
    Ich bin ein Neuling in Sachen Roller und deren Technik. Ich bin zwar gelernter Industrieelektroniker, aber von Fahrzeugen habe ich keine Ahnung.


    Ich habe günstig von einem Kollegen besagten Roller bekommen und wusste, dass der Roller morgens Startschwierigkeiten hat, wenn es feucht war.
    Nun wollte ich vor 2 Tagen morgens starten, aber das Startgeräusch war schon sehr mau. Mittlerweile weiß ich, dass der Akku schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und auch schonmal 1-2 Jahre gar nicht benutzt wurde.
    Naja, dann habe ich bestimmt 15 Minuten lang probiert, mit Pausen dazwischen, den Roller mit Hilfe des Kickstarters zu starten bis dann plötzlich der Hebel zum drücken fest saß. Ich Nachbar hat mal kurz drüber geguckt und hat mir gleich Angst gemacht, dass es bestimmt ein Kolbenfresser sei.
    Panik machte sich breit und ich dachte....dass Geld habe ich verbrannt.
    Naja ich konnte das nicht auf sich beruhen lassen und habe den Akku gestern ausgebaut und Zuhause über ein Ladegerät aufgeladen.
    Nun habe ich sie vorhin eingebaut und der Roller sprang mit kurzen Startschwierigkeiten (3-4 Versuche über E-Starter) an und lief.
    Ich bin dann ca. 30 Minuten rumgefahren und konnte keine Probleme feststellen, weshalb ich jetzt als Laie jetzt einen Kolbenfresser ausschließe.

    Der Kickstarter ist immer noch fest. WD-40 hat nicht geholfen.

    Nun die Frage:
    Kann ich damit jetzt rumfahren? Sollte ich diesen Kasten vom Kickstarter (nennt man glaube ich Variomatik-Kasten?) mal aufschrauben und nachsehen? Kann ich da was kaputt machen, wenn ich ihn nur aufschraube? Kann der kaputte Kickstarter jetzt noch irgendwelche Schäden verursachen? Fragen über Fragen, ich hoffe ihr könnt mir helfen und eventuell bei einer Reparatur unterstützen.
    Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und eure freiwillige Hilfe, dass weiß ich sehr zu schätzen.



    Liebe Grüße
    Patsche

  • Hallo,

    Ja damit kannst du fahren, aber mach den Variodeckel runter, da hat sich was verklemmt.

    Beim Aufschrauben machst du nix kaputt.

    Anbei ein Auszug aus dem Werkstatthandbuch.


    :peit:


    Grüße

    Hugo67

    Dateien

    • Kicker.pdf

      (288 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    2 Mal editiert, zuletzt von Hugo67 ()

  • Hallo,


    kaputt machen kannst du da tatsächlich nichts. Nach und nach wirst du wahrscheinlich eh alles mal auf- oder abschrauben. Das fing bei mir letztes Jahr im Oktober auch so an.


    Ich hatte 0,0 Ahnung von der Technik etc. Und mittlerweile hab ich schon so vieles selbst gemacht. Vom Riemenwechsel, Ventilspiel einstellen, neuen Motor einbauen etc.


    Du bist ja Techniker. Damit bringst du schon alles mit, was man braucht!

    Nur keine Angst! Das Forum hier bringt dir die beste Unterstützung!


    Den Variodeckel mach ich mittlerweile auch hin wieder nebenbei bei der Arbeit auf, nur um mal kurz zu gucken was der Antriebsriemen sagt:)!


    Gruß Henning

    :/...also wenn ich Du wäre, wäre ich lieber ich:lol:!

  • Ich denke mal das die Innereien vom Kickstarter durch das lange stehn,

    verklebt sind. :denk:

    Also die Federn und die beweglichen Teile.

    Aufmachen und alles gründlich reinigen.

  • Und zum Thema Batterie ....


    Batterie, aber welche ?


    Gruß

    Mc Stender



    Ps.: An den Kickstarter lagern bitte mit Fett nicht sparsam sein.

    Innen werden (weil wo brutale Kräfte walten) die Zähne aufeinander stehen = Blockiert ist.

    By the Way.

    Inspektion = Filter = Öl im Getriebe / Motor, Bremsflüssigkeit, Spritfilter, Luftfilter, Zündkerze, Ventile einstellen, Riemen, Gleitstücke, Variogewichte alles, incl. Reifen + Bremsen einen gestrengen Blick gegönnt / ausgetauscht ?

  • Hi Leute!
    Vielen Dank für eure Hilfe und eure Informationen. Danke Danke Danke!
    Sollte ich den Deckel mal die Tage aufschrauben und Hilfe benötigen, dann melde ich mich nochmal.

    Es ist schonmal beruhigend zu wissen, dass ich nichts weiter kaputt machen kann, wenn ich jetzt über den E-Starter den Roller Anlasse und damit fahre.

    Ich hatte nämlich Angst, dass irgendwelche Zahnräder den Antrieb irgendetwas blockieren könnten, weil da in diesem Kasten ja alles zusammen kommt.


    Also:

    Vielen Dank an alle Helfer und Leser!


    Edit:

    Der Antrieb selbst wird ja nicht blockiert, aber der Keilriemen sitzt ja auch in dem Kasten und hat somit ja direkten Kontak mit der Motobewegung. Ich hoffe das ist in meinem laienhaften Verständniss besser ausgedrückt.

    Einmal editiert, zuletzt von Patsche () aus folgendem Grund: Text hinzugefügt und den Begriff "Antrieb" durchgestrichen

  • Und zum Thema Batterie ....

    Ich antworte und frage einfach mal in diesem Thema mit, ansonsten einfach in ein neues Thema verschieben bitte.
    Verbaut ist aktuell folgende:

    JMT Gel JMTX7A-BS (12V6Ah)


    Ist die gut? Soll ich die wieder kaufen? Es gibt ja vergleichbare Gel-Akku's mit selben Endbuchstaben (BS), die nur die Hälfte kosten. Was empfehlt ihr mit? Leider muss ich auch immer auf die Kosten achten, deswegen frage ich, ob es auch eine Günstigere tut


    Wollte eben nochmal eine kleine Runde drehen, aber die Batterie ist wieder einfach zu schwach gewesen und da der Kicker nicht geht.....
    Auch eine neue Zündkerze werde ich mir mal vorsichtshalber zulegen. Der Roller mag wohl auch die Feuchtigkeit nicht. Gestern, wo er leif war strahlender Sonnenschein und der Akku voll aufgeladen.

    Einmal editiert, zuletzt von Patsche () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Die sind gut, grad bei Batterien würd ich nicht knausern (sollte aber im Verhältnis bleiben). Die Firma kann ich, mit gutem Gewissen, empfehlen ! :dauh:

    Ich hab diese verbaut : https://www.mvh-shop.de/Motorr…rie-GEL-Poweroad-YTX7A-BS

    Wichtig sind auch die Maße, das die Gute an ihren Platz paßt ! :kl:

    Gruß, Uwe. :pop:

    Ich hab generell auch bei meinen neuen Rollern, die Säurebatterien gegen Gel getauscht, die sind "stabiler" was Temperaturschwankungen und Minusgrade angeht ! :thumbsup:

    ...eine Drossel ist ein Singvogel und gehört in die Natur...nicht in den Roller !!!  :stink:

    Einmal editiert, zuletzt von stonie ()

  • Hallo,

    und bitte bedenken, im Versand kommt meistens das Pfand noch oben drauf.

    Und die Recyclinghöfe wollen oft von diesen "Zetteln" nix Wissen. Klar, nicht Ihr Geld.


    Daher kann der Händler vor Ort g.g. angenehm sein. Wenn nicht ATU.


    Gruß

    Mc Stender



    Ps.: 85A CCA ist gut. Für einen 50er reicht das locker.

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.