Geschwindigkeitsdifferenz CoC - RL

  • Moinsens zusammen,


    Ich habe da Mal ne Frage, wie da die rechtliche Sache ist.

    Ein L1e und L2e dürfen ja bis 45km/h fahren mit max 4kw.
    Jetzt steht in der CoC eine Vmax von 28km/h.
    Real fährt der Roller wohl knappe 40 km/h...


    Hat das Hand und Fuß, oder macht da die erste Polizeikontrolle Probleme?

  • Moin

    tu uns bitte einen gefallen, nimm kein blau für die schrift , das ist extrem schwer zu lesen.


    Rein von der Theorie sollte der Roller tatsächlich nur 28 Km/h fahren, alles weitere ist zu viel.

    Ob nun der Importeur zu Rechenschaft gezogen wird oder du , das kann ich nicht sagen.

    Moin Moin :thumbup:
    wer Schreibfehler findet darf sie behalten :D:D

  • Hallo,

    fahre zum Tüv.

    Der sagt es Dir.

    Rechtlich hast DU die Pflicht, das die COC = Geschwindigkeit eingehalten wird.

    Erst dann, der Verkäufer und dann der "in Verkehr bringer" =Importeur.

    Bereits die 28km/h sind seltsam.


    Und die "Elektrischen" haben zuweilen eine "Auswahlmoeglichkeit" der Hoechstgeschwindigkeit.

    Tief in der Elektronik-Box.


    Gruß

    Mc Stender

  • äähhh nein, die 28km/h sind nicht seltsam sondern typisch für china, da dort Elektrofrahrzeige unter 30km/h rechtlich als Fahrrad behandelt werden.


    TÜV / DEkRa ist Freitags mittags etwa schwer ;) zumindest hier bei uns, aber steht für nächte Woche auf der Uhr.


    Verkäufer und Importeur wär auch der selbe.



    Grüße

  • Ich kenne auch nur 25km/h oder 45km/h.. ??


    Erfahrungsgemäß erwischt es immer den Fahrer/Halter, denn der Importeur/ Hersteller werden sich glaubhaft rausreden, dass die Karre bei ihnen ordnungsgemäß war und niemand weis, was nach dem Kauf dran gemacht wurde..

    Wer anderen eine Grube gräbt, der braucht ein Grubengrabgerät.. :stink:


    Ein Handwerker baute die Arche Noah.. Viele Ingeneure bauten die Titanic :*


  • äähhh nein, die 28km/h sind nicht seltsam sondern typisch für china, da dort Elektrofrahrzeige unter 30km/h rechtlich als Fahrrad behandelt werden.


    TÜV / DEkRa ist Freitags mittags etwa schwer ;) zumindest hier bei uns, aber steht für nächte Woche auf der Uhr.

    Du Tipperst von EU-Regularien + COC für Europa. Nix China / Asien (Mainland ?) .

    Und da darf 25km/h oder 45km/h sein. Auch für die Versicherung.

    Sonst past das nicht in´s Raster des Amts-Schimmels.

    Real weniger mag den Fahrer ärgern. Rechtlich ... macht nix.

  • Ich kenne auch nur 25km/h oder 45km/h.. ??


    Erfahrungsgemäß erwischt es immer den Fahrer/Halter, denn der Importeur/ Hersteller werden sich glaubhaft rausreden, dass die Karre bei ihnen ordnungsgemäß war und niemand weis, was nach dem Kauf dran gemacht wurde..

    So meine Befürchtung!

  • Du Tipperst von EU-Regularien + COC für Europa. Nix China / Asien (Mainland ?) .

    Und da darf 25km/h oder 45km/h sein. Auch für die Versicherung.

    Sonst past das nicht in´s Raster des Amts-Schimmels.

    Real weniger mag den Fahrer ärgern. Rechtlich ... macht nix

    Der Mini-China Exkurs war auch nur für Dich, da Du anscheinend die Verhältnisse nicht kanntest, bzw nicht herleiten konntest.



    Habe das Herkunftsland aber auch extra nicht erwähnt, da es mMn für den Zusammenhang zweitrangig ist

  • Habe das Herkunftsland aber auch extra nicht erwähnt, da es mMn für den Zusammenhang zweitrangig ist

    Na ja.

    Niemand wird daran gehindert, von dort Fahrzeuge hierher zu Tansportieren.

    Ob diese Fahrzeuge dann betrieben werden dürfen. Auf oeffentlichen !! Straßen.

    Nun ja.

    Frage den Tüv und nimm die Rechnung mit. ;)

    Im Zweifel haben die Jungs hebel und der Verkäufer bekommt massive Probleme.

  • Dieses Thema enthält 14 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.