ATU Explorer Speed 45km/h, Euro 5 für Pendler

  • Hallo allerseits.


    Nach einigem stöbern frage ich euch nun direkt: ATU bietet zur Zeit den Explorer Speed 45 km/h in Euro 5 an. 1500€ aktuell. Habe diesen Roller nun im Blick da er mir am verlässlichsten vorkommt. Liege ich da richtig oder würde ich für -300€ bei Nova Motors oder alpha mobil ein genauso gutes/schlechtes Teil kriegen?

    Meine Anforderungen: Es sollte mich täglich zweimal 15 km weit fahren (unter der Woche).

    Ich kenne mich leider null mit Rollern (und deren Reperaturen) aus, also wenn ich in dieser Preisklasse nichts kriege was mich verlässlich fahren kann, wäre ich über Alternativen dankbar.


    MFG

    Unwissender

  • Hallo,

    wenn Du eine Werkstatt (ATU) um´s Eck hast, dann mach das.

    Empfehlen kann ich ATU nicht gerade.

    Da kann eine Reparatur gerne mal 6 Wo dauern.

    Wie das ?

    Tja, wird auf ne Palette gestellt, zu einem andern ATU geschafft, Repariert, zerkratzt und kommt dann Retour.


    Der B196 + ne Honda oder Kymco wäre eine Alternative.

    Allerdings Kostenintensiv.

    Und ne Werkstatt in der Nähe ?


    Gruß

    Mc Stemder



    Ps.: 1. Wartung 500km, dann alle 2500km hat sich bewährt.

    Frage nach den Wartungsintervallen bei ATU. In China sind´s nur 1000km.

  • Hey danke für die Antwort,


    bei mir reichts leider weder zeitlich, noch finanziell für den Führerschein und nen 125 Motorrad, vielleicht in der Zukunft.


    Deswegen wäre der 50ccm Roller die einzige Lösung. Wie oft gehen denn da Sachen kaputt, spezifisch bei solchen billigen Rädern? Und kann ich meinen ATU Roller dann nicht zu einer anderen Werkstatt bringen, die das schneller repariert oder nehmen diese solche Roller gar nicht erst an?


    MFG

    Unwissender

  • Guten Tag,


    Ich kann jetzt nur über dass berichten was ich erlebt habe bis jetzt.


    Mein Alpha Motors City-Leader ( ca. 1150€) Euro 4 (25kmh) und einspitzung.



    Haben ihn seit ca. 3,5 Wochen und bin jetzt 230 km ohne Probleme gefahren, auch 30-33 km am Stück (1,5 Stunden) kein Problem.


    Hat ca 2 ,5PS auch als 45 er , ist sparsam und springt immer super an und hat noch ein Kickstarter.


    Verarbeitung ist mittel es hält zwar alles aber man merkt halt ab und zu den Kaufpreis.( Lackierung teilweise ungenau , Helmfach schloss rastet schwer ein usw.)


    Ich Finanziere ihn 2 Jahre über Klarna somit kein Problem.


    Ich würde ihn bis jetzt empfehlen wo bei die Langzeit Erfahrung und der Winter fehlt.


    Mfg Leon re

  • Moin,


    ich schließe mich da MC Stender an. Wenn man in direkter Nähe einen ATU hat und vorhat die Wartungen / Reparaturen durch ATU machen zu lassen ist das bestimmt nicht die falscheste Wahl.

    Vor der Überlegung standen wir vor zwei Jahren auch, möglichst günstig kaufen und dann alles selber machen, oder beim ATU kaufen und dann machen lassen.


    Sollte neben der fehlenden Kenntnis zur Rollerwartung (was nun keine Raketentechnik ist) auch eine Gewisse Unlust zu Öl und Geschmier dazukommen, kann ich einen Elektroroller empfehlen. Diese liegen mit entnehmbarem Akku mittlerweile preislich in einer ähnlichen Gegend.

    Grüße


    -------------------------------------------------------


    Ich distanziere mich eindeutig von in diesem Forum getätigten rassistischen, sexistischen, gewaltverherrlichenden, querdenkerischen oder politisch extremen Beiträgen.

  • Hey,

    was heißt denn "in der Nähe?" Der nächste ATU wäre mit nem Roller 20 min entfernt? Geht es hier darum, falls mal was kaputt geht den Roller hinzuschieben?


    Vor E-Rollern habe ich bisschen schiss wegen der Leistung bzw. Reichweite und des Ladens. Habe mich aber noch nicht damit beschäftigt.

  • Sers,


    25 km/h ist mir zu langsam leider. Aber die 45er version hatte ich mir von Alpha Motors auch angeschaut. Da hatte ich bisschen bedenken wegen der fehlenden Werkstatt bzw. der (kostspieligen) mobilen Inspektion(?) und der schlechten "Qualität" wie du meintest

  • Also wenn ich eine ATU Filiale vor Ort hätte würde ich vielleicht auch überlegen.

    Wenn nicht?

    Mein 1. Roller war von ATU. Ein 2-Takter und der hat mich gute 4 Jahre treu begleitet.
    Auch der Service von ATU war im 1. Jahr voll ok. Im 5. Jahr gab es wegen von mir
    selber herbeigeführten Wartungsstau Probleme. Deshalb bin ich im letztem Jahr auch
    auf Elektro umgestiegen und habe dieses bisher nicht bereut.

    Wie schon geschrieben wurde hier, die "alten" Zeiten sind bei ATU vorbei. An den
    Neuzeitlichen Karren machen die in den Filialen nichts mehr, außer der 1. Inspektion.

    Wenn elektronische Probleme auftreten geht die Karre Richtung Süddeutschland ins
    Zentrallager. Der Aufwand ist sehr hoch und es dauert Wochen bis die Karre wieder
    da ist. (Zustand?)

    Wie die Ersatzteilversorgung für die neuen Karren im Internet aussieht weis ich nicht.
    Auch musst Du dann selber schrauben und das nötige Werkzeug dafür haben.

    Ich will hier keine Werbung für E-Roller machen. Du musst selber entscheiden was Du
    Dir kaufst.

    Die Karre die ich habe ist ok und für knapp 1300.- € zu haben. Für Deine angegebenen
    Zwecke würde sie voll ausreichen.

    Peter

    Wenn Dich das interessiert schaue Dir einfach meine Beiträge an.

    Wissenschaftler haben herausgefunden, sind dann aber wieder reingegangen.
    Einen Akku mit 84V Gleichstrom und 20 Ah kannst du genau 1 x mit der Zunge auf volle Ladung überprüfen!

    2 Mal editiert, zuletzt von StratosMontana ()

  • Guten Tag,


    Fahrzeug Bericht:


    Ich kann halt nur den Bericht für den 25 er

    Version geben, dürfte beim 45er aber ähnlich sein.


    So wieso, die 10 Zollräder und der Radstand Machen in vom Fahrverhalten her unruhig und Schlaglöcher mag das Fahrzeug auch nicht

    , Konzept ist vom Kymco Filly (25-30 Jahre alt)


    Wartung muss man qausi selber machen, 3 Wochen auf den to Go Service zuwarten und 179€ sind es nicht Wert .

    ( Material kostet nur 20-40€) in 1-2 stunden erledigt.)

    Garantie/Gewährleistung entfällt dadurch.



    Qaulität :

    Man muss halt fürs Geld Abstriche machen, ich finde die Kleinigkeiten nicht schlimm solange er läuft.


    Rappelt hier und da und bei mir muss man beherzt die Sitzbank (Schloss Bereich) runter drücken damit sie einrastet. Spalt Maße und Lackierung neija , und die Bremsen sind auch nicht der Hammer.

    Und in Ecken am Auspuffhalter und Gepäckträger bildet sich schnell leichter Rost.


    Von Motor her aber top , läuft selbst bei starkem Regen ohne Probleme. Und hat selbst als Mofa gut Dampf und ist sparsam.


    Teuer und kompliziert werden Probleme an der Rongmao EFI, sehr teure seltene Teile und kein richtigen Informationen.


    Sonst alles Standard 139QMB-e Motor Gedöns was nicht mehr wie ein Appel und Ei kostet.



    Prinzipiell ist es eher was für jemanden der normale Reparaturen und Wartung selber machen kann.


    Würde es mit der Orts nahen Werkstatt abklären an welchen rollern sie sich ran traut.


    Elektro Roller sind ne Option nur auch dar ist die Elektronik Teuer und Ersatz Akkus richtig teuer. Und im Winter ...


    Mfg Leon re

  • Hey,

    was heißt denn "in der Nähe?" Der nächste ATU wäre mit nem Roller 20 min entfernt? Geht es hier darum, falls mal was kaputt geht den Roller hinzuschieben?


    Vor E-Rollern habe ich bisschen schiss wegen der Leistung bzw. Reichweite und des Ladens. Habe mich aber noch nicht damit beschäftigt.

    in der Nähe würde für mich heißen "So Nah, dass man im zweifel Böcke hat, den Roller hin zu schieben und wieder nach Hause zu Laufen."

    Also "unser" ATu sind keine 10km und da hätte ich keinen Bock den Roller hin zu schieben....


    E-Roller

    Leistung - "Dein" EXplorer hat 2300Watt, also nur unwesentlich mehr als jeder zeitgemäße Günstig-E-Roller

    Reichweite - klar da sind E- Roller den Benzinern unterlegen, aber da Du von 30km Tagesleistung schreibst bist Du da auf der sicheren Seite

    Laden - klar hier ist die Frage nach dem Wo. Wenn man keine Garage / Stellplatz mit Strom hat muß es ein entnehmbarer Akku sein um ihn m Haus LAden zu können.


    jedes der beiden Systeme hat Vor- und Nachteile und für jeden liegt da halt die Gewichtung anders.

    Grüße


    -------------------------------------------------------


    Ich distanziere mich eindeutig von in diesem Forum getätigten rassistischen, sexistischen, gewaltverherrlichenden, querdenkerischen oder politisch extremen Beiträgen.

  • Dieses Thema enthält 19 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.